Sonnenbrillen und Omas

Ja es ist Herbst, die Sonne scheint unermüdlich hell, die goldgelben Blätter der Bäume wehen im Wind und die Temperaturen sind sehr angenehm bei 20 Grad. Das scheint Frühlingsgefühle im Oktober auszulösen! Gerade auf dem Weg zu Uni, musste ich über eine Oma lächeln, die aussah als wäre sie gerade in Mallorca oder einen anderen südlichen Land. Strohhut mit Löchern drin und eine große silbergerahmte Sonnenbrille dazu. Lustig und das mitten in Berlin im Oktober. Als ich dann dachte das wäre die Einzige schräge Oma der ich heute begegnen sollte, wurde das noch getoppt. Hinter ihr erschien ein weiß-pink-grau Wunder. Eine Oma mit hochtoupierten grauen Haar, pinker Wildleder Jacke, weisser Hose und pinken Wildleder Stiefeln und riesengrosser weißer Sonnenbrille. Dazu den passenden halbhohen perfekt frisierten weissen Pudel an der pinken Leine. WOW! Sehflash! Der hätte ich auch in München auf der Residenzstraße begegnen können, aber in Berlin?
Ich war beeindruckt von soviel modischen Selbstbewusstsein! Die Straße runter begegnete ich noch einigen mit Sonnenbrillen…es is halt Sommer in Berlin…im Oktober!

Advertisements

2 Gedanken zu „Sonnenbrillen und Omas

    • tut mir ja leid aber irgendwie hat sich das Wetter jetzt verabschiedet, bei 15 C in Wind und Regen solltest du lieber deinen Schal nicht vergessen 😉 (Grippewelle in Berlin!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.