Ich fühl mich…

Spitze! Ne das ist gelogen, ich glaub ich werd krank, bei soviel destruktiven Gedankengut das ich gerade in mir trage, kalte Hände, kalte Füße, kaltes Herz.
Meine Stimme angegriffen, die Motivation am Boden. Ich will Frühling, statt dessen gibt es Kälte und Schnee! Meine Nase tut weh, mein Konto ist am Arsch und morgen arbeiten!
Über Kerle (also die Heteros), habe ich auch gerade nichts Nettes zu berichten. Alles Idioten! Keine Lust. Kälte. Wohl wieder die richtige Zeit um lyrisch zu werden oder zu fotografieren? Nein fotografieren darf ich ja eigentlich nicht, das spielt sich ja „Drausen“ ab. Hier drin ist es aber auch nicht wirklich nett. Könnte essen, finde aber nichts in meinem Kühlschrank, was mir zusagt. Oki, morgen wird schöner! *hoffe ich!* ich geh dann besser mal in mein Bett bevor ich handgreiflich, zu persönlich, outend, beschimpfend, beleidigend unpässlich werde. Ich könnte, nein ich lass es lieber, in meinen Bett wartet mein Teddy. Gute Nacht!

/edit: gerade mal nach nberlin gesucht.
DAS bin zum Glück nicht ich!

Advertisements

Durch den Wind

Ich bin woanders. Wo das wüsste ich gern! Mein Kopf im Space oder sonst wo.
So war ich heute an der Kulturbrauerei verabredet, ich kenne diesen Laden, war früher schon oft da und so hatte ich nicht wirklich nachgefragt wie ich da hin kommen könnte. Kurz bevor ich losgehen wollte, schaute ich nochmal etwas nervös im Internet nach, Kulturfabrik, hm, eine Adresse die mir unbekannt vor kam und trotzdem, war ich überzeugt davon dass das der richtige Ort sein müsste. Das ich deswegen bis nach Wedding fahren musste, schien mir zwar komisch, aber ich dachte ist sicher um die Ecke. Nichts war um die Ecke, ich lief bei Kälte mir nassem Haar kilometerweit durch die Gegend in der Hoffnung etwas zu sichten was mich an die Kulturbrauerei erinnerte. Irgendwann fand ich die Kulturfabrik, ein kleiner runter gekommener Altbau. Ich war falsch. Jetzt stand es fest. Obwohl ich das erstemal seit langem pünktlich gewesen war, stand ich an der falschen Adresse, ja sogar im falschen Bezirk! Wie kann mir das als Berlinerin passieren? Zur Krönung des ganzen, fing es dann an zu schneien, während ich meinen Kilometermarsch wiederholte. Wedding ist echt nicht schön! Ich versuchte mehrmals meine Verabredung auf der vermeidlichen Handynr. anzurufen Nada. Dann gab ich es auf und texte eine lange SMS in der ich mich entschuldigte, erklärte etc. als ich sie los schicken wollte, viel mir die Nr. auf, FESTNETZ! Meine Verabredung war auf Arbeit und nicht zu Hause!
Tolle Aktion! Völlig gefrustet, schaute ich auf mein Handy in der Hoffnung einen Anruf zu erhalten (also ich hätte bei 30min Verspätung schon angerufen!). Nada. Dann stand ich wieder an der Ringlinie, überlegt nach Hause zu fahren, dachte dann vielleicht wartet die Person ja doch noch und wenn solltest du es wenigstens noch versuchen, als fuhr ich (plötzlich wusste ich das wieder!) zur Eberswalder Straße. Dann kam in der U-Bahn der erhoffte Anruf: wo ich denn wäre? Ja im Wedding ist es schön und gleich bin ich bei der Eberswalder.P: Dein Handy war aus! I: Ne war es nicht! Dann hatte ich wohl kein Netz! (Danke O2 an dieser Stelle!) An der Eberswalder angekommen, hatte ich keine Ahnung wo lang, rannte einmal um den ganzen Platz, traute mich nicht mehr und sah dann zum Glück eine Hand winken!- puh- Ende gut alles gut? Aber wo war mein Kopf?

DRK goes Gay

Letzte Woche habe ich das Plakat zum ersten mal gesehen, als ich es aber fotografieren wollte, war es leider schon übergekleistert. Das DRK hat gerade eine Imagekampagne am laufen, die ich langweilig bis lustig finde, aber dieses Plakat löste einige Fragen in mir aus:

Sauna

  1. Was sucht ein DRK- Mann völlig bekleidet in der Sauna?
  2. Wobei will er helfen?
  3. Warum sitzt er in der Mitte der Beiden Turteltäubchen?
  4. Tja und nicht zu letzt, WOZU ist er jederzeit bereit?

Er scheint sich auf jeden Fall schon zu freuen, auf das was da kommen mag! 😉

Alexander bei DSDS

Ein Lacher! Nicht nur das die ganze Show eine einzige Peinlichkeit ist, nein Alexander der Gewinner einer der vorherigen Shows hatte einen großen Auftritt. Erst habe ich ihn gar nicht erkannt, denn er hat eine völlige Metamorphose durchgemacht! Von dem aalglatten Bubigesicht, Mamas oder Omas Liebling, mit Bürstenschnitt, ist er jetzt zu einem „Möchtegern“ James Blunt geworden. Die Kleidung lässig pseudo britisch, der Haarschnitt lang ins Gesicht gekämmt und was singt er? Also erstmal der Song ist schon um Klassen besser als „Take me tonight- everything is possible“ (Was bedeutet eigentlich: „Nimm mich heute Nacht- alles ist möglich“?) fast hörbar, aber dann neige ich ja immer dazu auf die Texte zu hören und er singt:
„I don´t care for my hair….“ singt der Typ mit dem völlig neuen Haarschnitt, der präzise ins Gesicht gekämmt ist? Wer soll das glauben? Und weiter, Refrain: I´m not as you!
Das Publikum jubelt! Wie er ist nicht wie ich? Das will ich auch schwer hoffen, wenn er aber damit seine vermeidlich neu gewonnen Individualität ausdrücken will…ich glaub´s nicht und weiß jetzt noch einmal mehr warum ich mir den Scheiß nicht angucke (war beim putzen!).

Handschrift:Deutung

Gesehen bei Legatus
Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Nadine ist selbstbewusst und bereit,
ihre Stärken auch anderen zu zeigen. (naja, manchmal!)
Sie ist locker und großzügig. (jeep!)

Nadine ist ein impulsiver, unsteter, vielseitiger und unkonventioneller Typ.
Es fällt ihr nicht leicht, sich anzupassen. (ja zu 1, nein zu 2! Bin ein Chamäleon)

Sie ist von sich überzeugt und hat eine eigene Meinung. (überzeugt naja, eigene Meinung: JA!)
Sie lässt sich von anderen nicht so leicht beeinflussen,
auch nicht von einem „Das gehört sich aber so.“ (das Sowieso! ;-))

Nadine ist ein Gewohnheitsmensch. (ja leider!)
Sie ist mit einer praktischen Intelligenz ausgestattet,
die ihr erlaubt, rationell zu arbeiten,
und zwar im Privat- wie auch im Berufsleben.
Für sie ist verbindliches Auftreten und Arbeiten selbstverständlich. (naja, aber nett zu hören!)

Nadine ist eher nachdenklich und vorsichtig.
Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit gehören deshalb zu ihren Stärken.(wie wahr!)

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten. (ja!)

Nadine ist ein sehr gefühlsbestimmter Mensch.
Oft werden Entscheidungen gefühlsmäßig gefällt, obwohl bei
rein rationeller Überlegung eine andere Entscheidung die richtige wäre.(leider!)

Sie versucht, die eigene Meinung durchzusetzen.
Wenn sie etwas besser weiß als andere, muss sie es ihnen auch unbedingt mitteilen.(auch leider- Scheiss Klugscheissertum!)

Sie denkt sehr praktisch.
An Probleme geht sie stets berechnend heran.

Nadine ist überdurchschnittlich intelligent. (Danke!)
Nüchtern und zweckmäßig bewältigt sie ihre Aufgaben. (naja wenn da nicht die Gefühle wären)

Nadine legt Wert auf eine Grunddistanz zu ihren Mitmenschen.
Auch gute Kollegen müssen nicht alles wissen. (ja!)

Sie ist bestrebt, anderen Menschen so weit wie möglich zu helfen.(ja!)

Sie besitzt sehr viel Elan und Unternehmungsgeist,
allerdings neigt sie zu Widersprüchen und Rechthabereien.(Leider- Dickkopf! Bin aber diskussonsfähig)

Nadine legt sehr viel Wert darauf, dass sie von der Umwelt ernst genommen wird.(ja!)
Privat- und Berufsleben trennt sie sehr stark voneinander.(meistens!)

Diese Deutung wurde auf den Seiten von www.graphologies.de erstellt.

Glücklich

Ich bin gerade so happy, fast euphorisch, hatte gestern ein Treffen mit zwei Musikern, die ich über Bandboard kennen gelernt habe, wir waren auf der Rosenstolz Record Release Party, ein schöner Abend mit vielen schrägen, aber um so interessanteren Leuten. Ich mochte die Beiden spontan, was total ungewöhnlich für mich ist, nach ner Stunde hatte ich Kuschelanfälle. Nadine im Glück? Auf jeden Fall werden wir zusammen was machen, ich werde wieder singen! Aktiv Musik machen! Meine Texte nicht nur schreiben sondern auch singen! Ich bin so glücklich! Könnte weinen vor Glück! Denn Musik war schon immer die größte Liebe in meinem Leben. Tja und ne Waschmaschine habe ich auch wieder, sie ist nicht schön, aber funktioniert, bald wird alles wieder frühlingsfrisch bei mir riechen und in meinen Herzen trage ich den Frühling seit gestern sowieso!

Hiphiphurra, wer braucht Karneval, wer braucht Drogen, wenn man Musik haben kann und frische Wäsche! Es geht endlich voran! Endlich gebe ich mir was ich brauche- Müssen nur wollen (und trauen!)! :-))))

Licht

Die Sonne scheint in Berlin! Azurblauer Himmel, kühle aber über Null liegende Temperaturen, aber leider starker Wind! Aber die Sonne tut gut, war früh wach und wollte nicht wie sonst noch ein bissel im Bett liegen sondern bin sofort aufgesprungen hab Musik angestellt und angefangen zu tanzen! Hab mega Muskelkater von der Spülmaschinen/Waschmaschinen Aktion gestern, aber das geht sicher vorbei, nun bin ich verdonnert worden im Laden meiner Mutter zu sitzten und hoffe hier wieder raus zu kommen bevor die Sonne untergeht! Zum Glück kommt gerade Keiner rein, bin nicht so ne Verkäufernatur. Musste heute feststellen, das der Kudamm auch nicht mehr das ist was er mal war, diese Stadt verändert sich schneller als man ihr folgen kann! Intelligente Beiträge gibt es vielleicht später! 😉