Virus

Ick hab nen Virus! Feine Sache, ne nicht ne Grippe, damit könnte ich leben, nein einen WinXP Virus! Tolle Sache! Ich kann mich gerade nur bei C`t bedanken die letztes Jahr eine schicke Bootdisk heraus gebracht haben, mit der ich jetzt online bin. Aber mir bleibt das Windowsinstallierspiel wohl nicht erspart! Andereseits hab ich schon seit über drei Jahren nicht neuinstalliert, das musste wohl so kommen! Ich meld mich dann, wenn ich die Sache im Griff habe. *schnief*

Dumme Fragen

Inspiriert von Jupe muss ich jetzt auch meinen Senf dazu geben. Dumme Fragen. Es gibt keine dummen Fragen, sagt man zu oft und auch ich vertrat diese Meinung unheimlich lange.
Doch es gibt sie! So wurden bei der Erstsemesterveranstaltung an meiner Uni über Stunden Fragen gestellt, die man sich beim Durchlesen des Vorlesungsverzeichnisses und der Prüfungsordnung selbst hätte beantworten können! Die betreuende und beantwortene Frau war erst sehr geduldig beantwortet Frage um Frage und auch Fragen die schon dreimal gestellt worden sind. Doch dann wurde die Zeit knapp und dann antwortete Sie:
„Lesen, liebe Leute einfach lesen!“ Ein empörtes Raunen ging durch den Raum. Aber sie hatte Recht ich hätte den Satz noch erweitert um: „Zuhören liebe Leute zuhören!“

Diese Geschichte erzählte ich dem Pförtner. Der erzählte mir folgende Geschichte:
Da gab es einen Studenten der wollte einen Brief abgeben, aber die betreffende Person war nicht da. Er ging also zum Pförtner und fragte nach der Person. Der erklärte ihm das es eine Poststelle gibt und wo die sei und das er dort den Brief einwerfen könnte.
Kurz darauf kam der Student wieder und fragte: Aber wenn ich das dort einwerfe, woher weiß die Poststelle dann für wenn der Brief ist?
Ich lachte kräftig mit dem Pförtner!
Briefe schreiben für Anfänger, wie wäre es mit einer Adressierung?
Es ist immer wieder erstaunlich, das Menschen mit Abitur und Studienplatz, weder Briefe schreiben noch lesen können! 😉

Kein Geld/Sucht

Da lief ich vorhin frohen Mutes, mit einem Einkauszettel bewaffnet zur Sparkasse und was ist? Kein Geld! Warum? Ja das verrät einen der Automat leider nicht. Ende des Monats könnte jetzt ein Scherzbold sagen, aber ich hatte vorm Losgehen meinen „Verfügungsrahmen“ gecheckt und alles sah nach Einkaufen aus, ansonsten wäre ich doch nicht freiwillig durch den Regen gerannt. Mist, kein Geld. Eigentlich ja nicht so schlimm, bald ist der Erste, ich habe reichlich Nahrung zu hause (Nudeln, Reis verschumpelte Kartoffeln, Brot, Gemüse und Konserven)aber da war doch was? Ja ich bin süchtig. Süchtig nach Nikotin. Süchtig nach Kaffee mit Milch. Mit 2,30 waren diese Sehnsüchte nicht zu befriedigen und meine Pfandflaschen hatte ich zu hause gelassen. Also wieder zurück. Hm und nun? Konto gecheckt, Firma X hat gebucht. Scheisse. Hätte ich ja mit rechnen können! Was tun, also Pfandflaschen gesammelt, Reiseeuros (ja so gut geht es mir noch) zusammengekratzt und ab zu Aldi. Tabak und Milch gekauft zurück. Dann lecker Brokoli Champignon Matsche gegessen (sah wie Scheisse aus schmeckt aber deutlich besser) und nun sitz ich hier. Ich kann nur sagen Armut/Stress macht schlank (es sind mittlerweile 12kg weniger) und bald ist der Erste.
😉

PS. Bin durch meine Studienpläne gestiegen, denke hab alles verstanden und hab soviel belegt wie ging, auf das ich im Sommer endlich mit dem Grundstudium (das Zweite) fertig bin! Achja und auch erfreulich das ich überhaupt zur Sparkasse gegangen bin, hätte ich versucht mit Karte zu zahlen, wäre das schön peinlich geworden.

Stalker

Scheiss Stalker, da war ich die letzten Tag schon so froh seit knapp 3 Wochen nicht mehr belästigt worden zu sein und dachte bin ihn los. Aber Nada. Heute wieder so ein seltsamer Anruf über Rufumleitung. Schade!
Ansonsten, Zeit das Haus zu verlassen, keine Kippen/Tabak mehr, keine Milch mehr und zur Studienberatung muss ich auch noch.

Ps: Hoffe das mit die nächsten Stunden oder Tage mal wieder was Interessanteres zum bloggen einfällt, aber gerade geht es rund……

Müde

lustlos, unmotiviert, gähnend, unkreativ, sprachlos, motzend, schmerzend, gelangweilt, einsam, blinzelnt, Mücken jagend geht mein Tag zu ende…na was für ein Glück…

Ich will nach Hause

….ich weiß gerade wieder die Tendenz zum Jammerblog, aber ich wil echt nach Hause, bin immer noch nicht ausgeschlafen, habe Unterleibskrämpfe, die Sonne versteckt sich hinter den Wolken, nichts ist los, WLan funktioniert nicht und mir ist nach „lass mich doch alle in Ruhe ihr Idioten!“ (machen die ja leider auch, langweile)…naja morgen ist ein neuer Tag und dann wird alles besser….
noch 45min …dann darf ich wieder in die freie Wildbahn….

/edit: Warum vergeht Zeit wenn man sich langweilt so zähflüssig, die ersten zwei Stunden vergingen wie im Flug….naja wieder 7min geschafft 😉

Was ich ja geil finde, wenn Studienanfängerinen mich belehren wollen, was in den Kursen passiert die ich schon gemacht habe und in meiner Anwesenheit dann von der „jungen Frau“ sprechen, während sie selber wie 16 aussieht und durch ihr Makeup wie 30 aussehen will.
Naja Studentin sein bedeutet wohl auch Frausein……

Was ich nicht mag

früh aufstehen müssen, dann vor dem Wecker wach werden, in die Küche watscheln, feststellen, dass die Kaffeedose alle ist, Kaffeepulver beim Umfüllen auf den ganzen Tisch verteilen und das alles mit einem Schlafrhytmus der unabhängig von der Sommerzeit vorhin um 7:30 wach sein sollte, nachdem ich noch einen Tag bevor 2 Std. früher schlafen gegangen bin.
Und das alles nur weil ich es „versprochen“ hatte. Ich brauche glaube ich nicht zu erwähnen, das Haare waschen zeitlich „wie immer“ nicht passte, ich habe es trotzdem getan, völlig im Zeitverzug und mit nassen Haar rannte ich los. Auf dem Weg zur SBahn stellte ich dann fest das ich zwar Tabak hatte aber kein Feuer. Auch hatte ich das Thema Frühstück total verdrängt.
Am Bahnhof also schnell Streichelhölzer und ein echt labbriges Putenbaguette mit Mayo für 2 EUR!!! gekauft, was ich dann in mich reinschlang.
Ich war zu spät! Wieso bin ich immer zu spät? Wieso gibt es Menschen die Termine morgens um 9 aus machen?
Ich rannte also meinen Endziel entgegen, mittlerweile rauchend und einigermassen wach und was ist?

Der Termin verzögerte sich, ich war zu früh. TOLL! Da renn ich, hab Panik und Extraausgaben und dann? Verschiebt sich die Verabredung einfach auf ne halbe Stunde später! Aber ok somit war ich wenigstens pünktlich! Der Termin war dann doch relativ erfolgreich, die Stunden später statt findende Präsentation auch, schlafen wollte ich auf dem alten Büroteppich dann doch nicht und nun bin ich völlig fertig wieder zu hause.

Gute Nacht euch allen da drausen!