Feiern

Heute wird heftig gesoffen und geschrien gefeiert und sicher auch getanzt, für alle die sich da unsicher sind hier ein kleiner Tanzkurs:
http://video.google.com/googleplayer.swf?docId=8027517653214704608

Advertisements

Studienwahl

Das Studienplatzangebot in Berlin ist lau und hart umkämpft, unabhängig von den Berufschancen, wird alles was einigermassen interessant ist durch NC und ZVS reguliert. Den meisten Möchte-Gern-Studenten bleibt nichts anderes übrig als ewig zu warten oder zu klagen. So schaut es aus. Meine Freundin hat ja gerade ihr Abi gemacht und welche Erkenntniss folgt nun? Es gibt wahrscheinlich keinen Studienplatz für sie! Da das Klagen gegen die ZVS so gut wie aussichtslos ist, kann man nur noch seine Wunschuni direkt verklagen, indem man einen Antrag auf einen Studienplatz außerhalb der festgesetzten Kapazität beantragt. Wird dieser dann abgelehnt kann man die Uni verklagen. Erfolgschancen sind trotzdem mittelmässig und teuer wird es allemal. Willkommen in der Uniwelt 2006! Meine Freundin will es noch nicht glauben und so diskuttierten wir gerade hitzig. Sie würde klagen, sie würde irgendwas anderes studieren, die Stadt verlassen.
Irgendwas anderes studieren ist Blödsinn! Ich habe es am eigenen Leib erfahren, es wird einen wahrscheinlich nicht angerechnet, man verliert seine Anwärterzeit (Wartesemester) und im schlimmste Fall auch noch das Bafög, wenn man länger als drei Semester studiert hat. Hinzu kommt das einen „irgendein Studium“ wahrscheinlich nicht interessiert und das wiederrum deprimiert und wenn dann erstmal Probleme auftreten (wie eigentlich bei jedem Studium irgendwann), die dann unlösbar scheinen. Die Antwort auf ihr Problem heißt eigentlich Gouda Holland, denn dort gibt es nur auf sehr wenige Studiengänge einen NC, aber soweit will sie dann doch nich gehen. Wir werden sehen wie es weiter geht, aber gut daran ist das ich durch die Diskussionen auch mit meinen Problem weiter gekommen bin, es gibt nach wievor keine Jobs für mich in Berlin, also keine für meine Ausbildung, dafür müsste ich schon nach Stuttgart oder Bergisch Gladbach gehen, aber und das freut mich sehr ich habe einen alternativen Studiengang für micht gefunden. Darauf werde ich mich bewerben und auch noch ein drittes Mal auf meinen eigentlichen Wunschstudiengang. Also drückt ihr und mir die Daumen!

Voll

Gerade bei der Sparkasse, voll, mindestens 14 Personen wollten noch Geld holen vor dem Spiel, ich überlegte kurz, dachte ich bin ein Insider und bin zu einen dieser neuen Automaten in den UBahhof. Welch eine Überraschung: Voll! Sieben Leute standen schon Schlange. Egal ich muss vorbereitet und mit 10 EUR gewappnet sein, falls der Arzt mir eine SMS schreibt. Also wartete ich und wartete, hinter mir reihten sich neue Leute in die Schlange ein. Warum müssen heute alle gleichzeitig Geld holen wollen? Fertig mit Schwindelgefühl und Schweisswallungen noch zu Aldi. Voll. Eine Schlange bis zum Tiefkühlregal. Keine Einkaufswagen. Vor dem Pfandautomaten. Voll. Eine Schlange von vier Leuten und eine Frau mit gleich zwei Tüten voll Pfandflaschen. Das machen viele so zum Monatsende ihre Finanzanlage: Pfandflaschen wieder flüssig machen. So kommen locker fünf bis zehn Euro Einkaufsgeld zusammen. Aber ich ahnte es schon, dieser tolle Pfandautomat, war natürlich nach der Hälfte ihrer Flaschen voll. Alarmsignal. Aber zum Glück kam recht flott ein Mitarbeiter und drehte die Auffangbehälter. Irgendwie sind die Dinger viel zu klein für den 30zigsten oder 31zigsten in Neukölln. Zu schnell voll! Den Arm voll Saft und Schweinerein zur Kasse und nach Hause. Trinke gerade voll ekligen Kräutertee und vermute fast dass zum Spielanpfiff die HNO-Praxis gar nicht mehr so voll sein wird und ich eine SMS bekomme….

Ich warte

Ich gehöre zu der Sorte Mensch: Ich geh nicht zum Arzt, nein, nein, ich schaffe das auch alleine, ich gehe nicht zum Arzt. Ich finde Ärzte doof, die Sprechstundenhilfen meist noch viel dööfer und empfinde die Wartezeiten und Räume als Zumutung. Oft quellen diese Räume über von Pseudokranken, die da rumsitzen, um sich zu unterhalten und Zeitung zu lesen. Oft gibt es dann noch nicht mal Sitzplätze und wenn man denn einen ergattert, sitzt bestimmt die redselige Erna oder der blutspuckende Bruno neben einen und obwohl man einen Termin hatte wartet man trotzdem 30-45min im Saal der Hölle. Ich mag das nicht, also muss es mir schon verdammmt dreckig gehen, das ich es in Betracht ziehe mich in den Saal der Bittsteller einzureihen. Ich war ewig nicht mehr beim HNO. Schmerzen die kommen vergehen auch irgendwann wieder, war immer mein Motto. Doch gestern war bereits die Demutsstufe erreicht, leider konnte mir der eine Arzt dem ich noch 10 EUR fürs Quartal schulde, nicht helfen und für einen neuen Arzt, bräuchte ich definitiv 10 EUR. Also wartete ich auf heute, heute habe ich Geld bekommen. Ich suchte mir im Internet ne Adresse in der Nähe raus und rief an. Wunder geschehen! Diese Praxis hat doch tatsächlich von Mo-Fr. 8-20Uhr, und Sa. 11-15:00 geöffnet WOW! Hinzu kam, als ich anrief das sie natürlich keine Termine mehr haben, aber und das nenn ich Service, ich muss mich jetzt nicht dort hinbegeben um stundenlang im Wartezimmer zu warten, sondern sie schreiben mir eine SMS wenn ich dazwischen passen könnte. Super! So kann ich weiter liegend in meinem Bett warten, eventuell auch hier bleiben, wenn es nichts wird und muss mir nicht die Qualen des Wartezimmers antun. So sollte es immer sein!

Krankmeldung

Ich bin krank, also rief ich meine Arbeitsstelle an und teilte mit das ich krank bin.
Schweigen.
Was soll mir das jetzt sagen?
krächz Das ich krank bin.
Soll das etwa heißen das du morgen nicht kommen willst?
Ich kann nicht, es geht hier nicht um wollen!
Das ist echt schlecht für mich, ich habe dies, ich habe jenes, dann muss ich wohl…
wartet ab
ich: schweig
Du willst also nicht kommen…
Ich kann nicht kommen, ich komme gerade bis zum Kühlschrank…
ABER ICH MUSS DANN, UND ICH HABE DANN, DAS IST ECHT SCHLECHT FÜR MICH…motz, motz, also meld dich dann wenn du wieder willst…Klick…

Jetzt fühle ich mich schuldig, was soll der Dreck ich kann dafür nix…und wenn ich da morgen so hingehe erschrecke ich nur Leute und stecke sie an…was soll der Scheiß..

Kribbeln

Ich liege still da, der Schlaf lässt auf sich warten, schliesse die Augen, meine Haut blinzelt unbedeckt unter der Decke hervor. Stille. Es kribbelt. Feine Haare berühren mein Bein. Bewegen sich auf und ab, halten inne. Ich bewege mein Bein, versuche den Eindringling abzuschütteln. Das Kribbeln hört auf. Ich schweife in Träume ab. Da ist es wieder, diesesmal mal am Arm, es bewegt sich langsam Richtung Schulter. Ich drehe mich berühre mit meiner Hand die Schulter. Nichts. Einbildung? Ich ziehe die Decke etwas höher, kuschel mich wohlig ein, atme tief und versuche meinen Traum wieder zu finden. Tauche gerade wieder in fremde Welten ein, als ich es wieder spüre, an meiner Wange, langsame, grazile Bewegungen, sie steuern mein Ohr an, wach ich oder träum ich? Ich hebe langsam meine Hand und lasse sie schnell auf mein Ohr klatschen: Ein Fliege!

Asiatisch

Heute fühle ich mich asiatisch. Vielleicht hätte ich lieber nach Lichtenberg statt nach Charlottenburg fahren sollen, um nicht solches Aufsehen zu erregen. Denn ich sehe heute verdammt asiatisch aus. Schlitzförmig Augen, Geisha mässig hochgestecktes Haar, porzellanweiße Haut und durch die fehlende Körperspannung reichlich klein geraten. In Lichtenberg oder Hellerdsorf wäre das wohl nicht aufgefallen, denn sobald man mit den Öffentlichen mehr als 3km von der Ringlinie erntfernt ist, hat man oft den Eindruck der einzige Europäer innerhalb der Tram zu sein. Aber war nix mit inkognito, mein Arzt ist nun mal in Charlottenburg. So wurde ich bereits in der S-Bahn komisch beäugt, einige schenkten mir Abstand, andere mitleidige Blicke. asian
Wiederum andere musterten mich neugierig von Kopf bis Fuß.
Warum die wohl einen Schal an hat, so eine seltsame Frisur trägt und so blass drein schaut? Ja ich bin krank! Nehmt euch in Acht, sonst huste ich euch an!
Interessant waren auch die Gerüche von Zwiebelringen, Bier und Döner bei der Fahrt.
Auch die Gespäche schien mir mehr als lästig und die Zeit hatte sich in eine Schnecke verwandelt.
Ich habe es wie ein tapferer Samurai überlebt, meine Termine abgesagt und bin noch in den Supermarkt um mir eine Packung Nasi Goreng zu kaufen, wenn schon asiatisch dann richtig!