Krankmeldung

Ich bin krank, also rief ich meine Arbeitsstelle an und teilte mit das ich krank bin.
Schweigen.
Was soll mir das jetzt sagen?
krächz Das ich krank bin.
Soll das etwa heißen das du morgen nicht kommen willst?
Ich kann nicht, es geht hier nicht um wollen!
Das ist echt schlecht für mich, ich habe dies, ich habe jenes, dann muss ich wohl…
wartet ab
ich: schweig
Du willst also nicht kommen…
Ich kann nicht kommen, ich komme gerade bis zum Kühlschrank…
ABER ICH MUSS DANN, UND ICH HABE DANN, DAS IST ECHT SCHLECHT FÜR MICH…motz, motz, also meld dich dann wenn du wieder willst…Klick…

Jetzt fühle ich mich schuldig, was soll der Dreck ich kann dafür nix…und wenn ich da morgen so hingehe erschrecke ich nur Leute und stecke sie an…was soll der Scheiß..

24 Gedanken zu „Krankmeldung

  1. Lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden – das wollen die meisten in der Situation ja nur. Mein Chef mault mich nach einem 14-Stunden-Tag an, warum ich nicht nochmal schnell von Hamburg nach Bremen und zurück fahren kann (bin Außendienstler). Der steht dann meist mit einem Bein im Knast – wobei mir beide lieber wären.

    Also, net aufregen. Telefon aus, hinlegen, auskurieren und fertig.

    • Ja der Beitrag fällt auch wieder unter sehr persönlich und war zum abregen gedacht…es bringt doch im Endeffekt dem Chef auch nichts, wenn du z.B. gegen nen Pfeiler fährst oder im Krankenhaus landest und ich auf Arbeit umkippe, Leute anmaule, abschrecke und vielleicht noch anstecke…

  2. Da war wohl jemand am anderen Ende schlecht gelaunt.

    Wer krank ist, ist krank (Punkt)

    Aber dein schlechtes Gewissen kann ich verstehen, man hat immer den Eindruck man lässt den anderen hängen. Glücklich der, der verständnisvolle, einfühlsame Kollegen hat.

    • ja glücklich der…aber nach verständnis und einfühlsamkeit wird ja meist nicht selektiert…ja das Gefühl wurde mir auch Nahe gebracht..aber ich bin ECHT krank..eine Person die mich kennt (und die Person kennt mich) weiß das ich wegen nem kleinen Schnupfen sicher nicht zu Hause bleibe…

  3. Wundert mich immer wieder. Bei Mitarbeitern, die häufig krank sind, wird nichts mehr gesagt. Wenn man sich selber, wo man so gut wie nie krank ist, dann abmeldet, glaubt einem kein Mensch.

    • Ja das ist es wohl ich sollte öfter krank sein…bzw. mich krank melden…ich geh sonst immer hin…selbst Schuld….demnächst schicke ich ein Foto, ne Tasse voll Viren und gebe natürlich zu das ich nur ne Stimmenverzerrer nutze um krank zu klingen…

  4. Krank ist krank und fertig…wenns nit geht, dann gehts halt nit und wenn man sich dann weiter auf Arbeit schleppt ist der Ausfall an Arbeitskraft nach dem umkippen noch ein wenig höher als wenn man mal 3 oder 4 Tage Zuhause bleibt und sich richtig auskuriert…lass dir nur kein schlechtes Gewissen machen….

  5. wie oft bist du denn krank? wenn das alle jubeljahre mal vorkommt und man so reagiert wie oben beschrieben, dann hätte ich kein schlechtes gewissen, sondern würde mir denken: leck mich am arsch

    • Ich hab öfter mal ne Schnupfen, ne kleine Grippe etc. aber deswegen gehe ich trotzdem arbeiten, aber so wie es gerade ist, das ist schon zwei Jahre her…ja sowas in der Art denke ich mir auch, nicht weil ich mich freue dort einen Arbeitsausfall produziert zu haben, sondern wegen der Reaktion….

  6. Ich würde entweder hin gehen und rum kotzen und einfach alle anstecken oder noch ne Woche extra Krank machen nur wegen dieser reaktion. das ist richtig unverschämt gewesen.

    • Das mit dem rumkotzen hatten wir schon, da ich es mir aber verdrückt habe diese Leute anzuniesen, in ihre Tassen zu spucken oder ihnen einen innigen Kuss zu geben, wurde das mit der Ansteckung leider nichts…ich hab mich zwar geärgert aber wenn ich wieder gesund bin, bin ich auch wieder da und dann kriegt die Person was zu hören…

  7. krank ist krank also lass dir bloss kein schlechtes gewissen machen! und wie schon von legatus angemerkt – lieber nur 3 bis 4 tage zu hause und dann wieder auf dem damm, als krank zur arbeit und dann 3 wochen krank. das habe ich einmal gemacht. erkältung nicht richtig auskuriert, rückfall und der hat dann 3 1/2 wochen gedauert.
    trinke deinen kräutertee *vanillesirupzumsüssenreicht* und kurier dich.

    • Danke *densirupnimmmt*! Kenne ich ja auch schleppe das ja schon seit Wochen, aber habe anscheinend zu richtigen Zeit eine Auszeit genommen. Ich krieg noch keine Antibiotika, weil ich noch nicht vereitert bin, sondern nur entzündet, verschleimt (Allergie) und dazu Zahnschmerzen und ne Grippe hab…also nix wie weiter Tee trinken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.