Krank

ich hoffe mal das ich einfach nur nen schlechten Tag habe, aber seit heute morgen hab ich Kopfschmerzen und seit mittags Schweisausbrüche, die heute nicht von der Hitze kommen können, übel ist mir auch…wunderbar…ich geh wohl lieber mal ins Bett..

Cameo

Cameo gehört nach Georg Clinton (Parliament, Funkadelic) wohl zu den genialsten Funkmusikern, die es bis heute gibt. Larry Blackmon alias der rote Hodenschütze, Frontmann der Gruppe fiel nicht nur durch sein Supermann Outfit auf, sondern auch durch seinen eigenen Stil (eine Mischung aus Rock, Pop, Soul und baßlastigen Funk-Rhytmen) den er, nach seinen Georg Clinton Möchtegern Start 1974 Anfang der Achtziger entwickelte. Das bekannteste Stück dürfte wohl Word up! sein. Aber er hat noch viel mehr klasse Musik gemacht Candy, She´s strange, Shake your pants und ein Song der gerade wieder mal wieder klasse zu meinen Leben passt:
Back and Forth:

Leider gelöscht, aber hier zum ansehen.

Mit dem Po wackelt und durch die Wohnung hüpft…

Ein herlicher Morgen

gestern Nacht regnete es, wie Musik hörte man den Regen in den Blättern der Bäume, ein kühler Wind wehte durch meine klappernden Fenster. Die Nacht hat den Wind nicht mitgenommen, er ist immer noch da und wurde zum Begleiter des Tages. Herlich. Es scheint mir ein grau blauer Himmer entgegen, bei angenehmen 25 Grad. Ein Kuddelmuddel Tag genau das was ich brauchte. Ich habe alle Fenster aufgerissen, geniesse die Luft die sich reinschleicht und lächle. 🙂

Der rennende Lachsschinken

Heute morgen ein herrliches Sonntagsfrühstück sollte statt finden, doch als ich auf den Frühstücksstisch schaute fehlte was: Der Lachsschinken! Wo ist der Lachsschinken? Schliesslich habe ich mit gestern von meinen letzten Geld (15 hatte ich, für 14,02 war ich einkaufen)diesen Luxus für 1,09 gegönnt. Er war verschwunden. Müde schaute ich den Kühlschrank, ich war mir ganz sicher, das er noch da sein müsste. Durchwühlte die Mülltone, kein Lachsschinken. Wo war er hin. Der kann doch nicht laufen (zumindestens nicht wenn er frisch ist ;-))! Ich sah es nicht ein auf ihn zu verzichten. Ich suchte und suchte, die Vorstellung das er irgendwo liegt und vielleicht wirklich lebendig wird, machte mir nicht gerade mehr Apeptit. Mist! Ich krauchte unter meine Schränke, entdeckte viel Staub und eine alte Käserinde. Kein Lachsschinken. Ich verzweifelte. Das alles vor meinen ersten Kaffee. Dann wurde ich langsam wach, wenn ich in den Zwischenräumen zwischen meinen Schränken gucke, warum eigentlich nicht in den Zwischenräumen in meinem Kühlschrank, ich zog mein Gemüse und mein Obstfach raus, da hinter lag er der Lachsschinken…Grins, du entkommst mir nicht und das Frühstück konnte starten…;-)

Neues Leben für Nadine

Ich habe Post bekommen. Und obwohl ich einen heiden Respekt vor diesen Kasten bekommen habe, war heute was Schönes drin, eine Zahlungsaufforderung. Schön denkt ihr? Eigentlich ist das ja nix Schönes, aber es war eine freiwillige Zahlungsaufforderung, ich darf die Immatrikulationsgebühr für die TFH Wildau zahlen! Ich habe einen neuen Studienplatz!

Wow! Ein breites Grinsen machte sich auf meinen Lippen breit und kurz darauf die Denkerstirn. Veränderung. Veränderungen sind immer gruselig. Aber auch eine Chance, eine ganz besonders tolle Chance, ich freue mich und muss jetzt meine Moneten zusammenhalten, um die Kohle zusammen zu kriegen. Rennerei heist das auch, Papierkrieg, aber das werde ich gerne machen. Schwanke zwischen totaler Aufgekratzheit und Grübelstirn, aber ich freue mich! 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 hüpf, hüpf, tralalala

Ein neues Leben begint! 🙂

Besser Frisöse als Verkäuferin

Beide Berufe haben für mich etwas tussihaftes. Eine Frisöse ist für mich meist blond, dauergewellt, pink geschminkt und heißt im Idealfall Gabi und hat einen Opel Manta fahrenden Freund namens Detlef. Verkäuferinen kommen auch mal bruenett daher, heissen vielleicht auch mal Alexandra, sind aber meist ähnlich affektiert und haben ein Lächeln das sie wie ein Vorschlaghammer vor sich her tragen. Lange lächelte ich arrogant über Frauen die solche Berufe ausüben, aber das das Blatt hat sich gewendet. Ich arbeite als Verkäuferin und das gibt mir ganz neue Perspektive auf den Sachverhalt. Frisösen sind ja dafür bekannt auch Seelensorger zu sein. „Erzähl das doch deinem Friseur!“ ist ein althergebrachter Spruch.
Stimmt auch, denn wenn man die Kopfhaut massiert bekommt und gebürstet wird ist das schon eine intime Situation in der man gern auch mal aus dem Nähkästchen plaudert.
Ich schweige meist wenn ich beim Friseur bin, irgendwie gibt es bessere Gelegenheiten sein Herz auszuschütten, ich wünschte meine Kundinen würden auch so denken.
Denn während man beim Friseur, gehen wir mal von nem Cut go Laden aus, immerhin mindestens 10EUR die Stunde verdient, um sich volllabern zu lassen, sind die Verkäuferinen viel ärmer dran. Da kommt es vor das eine Kundin eine Stunde oder mehr im Laden ist, erzählt und erzählt, einen scheucht, Beratung einfordert und dann nichts oder nur für 5EUR kauft. Das ist dann hart, schliesslich hat es seinen Sinn das eine psychotherapeutische Stunde normalerweise um die 50 EUR kostet, sich aber den Seelenmüll Anderer reinziehen und dann nichts, rein gar nichts dafür zu bekommen ist irgendwie ein echt schlechtes Geschäft. Ich glaub ich wär lieber Frisöse, blöd ist nur das ich keine Haare schneiden kann! 😉

Früh

Es ist definitiv zu früh, um aus dem Haus zu gehen. Termine, die das Aufstehen vor 10:00 erfordern sollten verboten werden. Bin noch total verpeilt und müde, meine Augen schlitzförmig, aber die verbleibenden Regentropfen auf meinen Balkonpflanzen erfreuen mich. Was soll´s es muss weiter gehen!

Whispers- And the Beat goes on:

She´s like the wind

Ein Song den ich sehr gut kenne, damals als Soundtrack von Dirty Dancing bekannt. Ein Lied zu dem ich die ersten Bluestänze im Halbdunklen hinlegte, verknallte Kindertänze halt. Jetzt gibt es ne Neuauflage diese Liedes und der Radiosender meiner Wahl, scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben diesen Song so oft zu spielen, bis man ihn nicht mehr hören mag. Es nervt! Nachdem ich den Song nun ca. 20mal gehört habe, musste ich den Sender wechseln, da kriegt man ja Ohrenkrebs!

PS: Es ist heiß, heiß, heiß und schwül dazu, ich zerfliesse und mein Gehirn ist Matsch, Matsch, Matsch, was sagten sie?