Beengt oder weit

Ist gerade meine Auswahl wenn ich eine Hose suche, denn ich hänge wieder zwischen zwei Kleidergrössen fest. D.h. ich habe nur Hosen in denen ich kaum Luft bekomme oder welche die mir im Laufe des Abends von der Hüfte rutschen. Hinzu kommt das ich mit einer extremschlanken (Kleidergröße Null) Freundin verabredet bin und mich zwar wohl fühlen will aber trotzdem schlank aussehen. Naja sein wir ehrlich gegen Sie sehe ich eh nicht schlank aus, egal welche Hose ich anziehe, also habe ich gerade beschlossen es zu lassen, ich zieh die Weite mit Gürtel an, denn durch eine zu enge Hose auch noch dauernd darauf hingewiesen zu werden das man etwas zu proper geraten ist, dabei ne Kerbe im Schritt haben und dann auch noch Bauchkrämpfe kriegen, das muss ich mir nicht geben. So und jetzt esse ich mal was, in der Hose ist ja noch Platz und zum saufen braucht man ne Grundlage..

23 Gedanken zu „Beengt oder weit

  1. Eine kluge Entscheidung …. denn „Wurst in Pelle“ wäre das Ergebnis bei zu enger Bekleidung. Viele Frauen sehen offensichtlich nicht den Vorteil weiter geschnittener Kleidung: Zwar steht auf dem Etikett eine höhere Ziffer, aber optisch macht weiter geschnittene Kleidung eher schlank …. ganz abgesehen davon sollten Mitmenschen doch sicher nicht wegen ihrer Kleidergröße sondern wegen ihres Charakters geschätzt werden – oder?

    • Naja kommt auf die Kleidung an, also ob sie gut geschnitten ist…das mit Charakter sollte so sein aber man schaut ja zuerst ins Gesicht..;-) Es sei denn man ist Blogger 😉

    • Oder …. man ist schon ein paar Jährchen über Durchschnitt und schaut wirklich (nicht auf Brust und Po * sondern) auf das Wesentliche …. denn die „Form“ wandelt sich, der Charakter bleibt!

      * Da fällt mir ein:
      Worauf schauen eigentlich Frauen zuerst?

    • Also gestern hatte ich ein Gespräch, das sich der Charakter alle sieben Jahre verändern würde angefangen hatte es damit das sich die Haarstruktur auch alle sieben Jahre verändert.
      Also die Haarstruktur verändert sich wirklich, aber der Charakter? Ich bin deutlich ruhiger geworden die letzten Jahre und meine Freundin zickiger…aber das könnte man auch mit Alter und Lebenssituation erklären…also ich schaue zuerst ins Gesicht (Augen) und dann auf die Statur. Obwohl ich glaube das man an Hand von den Augen, und dem Verhalten (Bewegung, Ausdrucksart, Bekleidung) schon auf den Charakter schliessen kann…

  2. Du hast… …das schon genau richtig gemacht. Wer will schon Hungerhakenlike durch die Gegend stelzen wie Victoria Beckham?! Um die Frau mache ich mir nur Sorgen. Stell dir mal vor, mit ihr befreundet zu sein, und ihr seid auf Shopping-Tour: ständig diese Angst im Nacken, wann fällt sie um? Hab ich auch die Notkekse eingepackt?

    Ich liebe da eher Frauen, die gesund aussehn. 😉

    • Naja da es in Berlin eigentlich überall Möglichkeiten gibt etwas zu essen brauche ich keinen Notkeks. Denn würde sie eh nicht haben wollen, denn Kekse haben bekanntlich Fett und Zucker. Einkaufen würde ich eh nicht mit ihr, also keine Kleidung, das könnte sich schwierig gestalten in ein und dem selben Laden für Beide was zu finden. Aber es gibt ja genug andere Sachen die Freundinen teilen können 😉

  3. Recht so! Die Problemzone „Kopf“ wird eh von allen Seiten bombardiert. Ich finde, ne Frau darf auch nach Frau aussehen und nicht wie ein zwölfjähriger Junge. Ich las neulich noch, dass die Kleidergröße Null jetzt der Renner sei. Traurig genug. Wer sich da nun wieder alles reinhungert…. Aber ist ja nicht schlimm. Wer kein Geld für Essen ausgibt, kann sich ja viele feine Größe Null Klamotten kaufen.

    • Ja sie spart auch gerne am Essen, es ist ein erschreckender Trend, aber er ist nicht weniger erschreckend wie der Trend das unter 12jährige schon so rund sind wie meiner einer, wie sollen die dann als Frauen aussehen?

    • Ne, ins andere Extrem zu verfallen ist sicherlich genauso falsch. Eigentlich sollte ja jede/r so sein dürfen, wie es dem Wohlfühlfaktor entspricht. Aber das Problem ist ja, dass einem schon suggeriert wird (und wenn’s nur der Versuch ist), dass diese Nullgrößen oder meinetwegen auch Größe 1, sei die Normalität. Heißt also, wenn ich Kleidergrößen ab 40 benötige, ist eh schon alles für mich zu spät.

    • Muss gestehen, ich hatte nicht wirklich Lust das Video komplett zu sehen, aber, irgendwie hab ich nicht so ganz gerallt, wie es in diesen Zusammenhang passt?? Steh ich auf der Leitung??

    • hab es auch noch nicht verstanden und nur kurz reingeschaut, dachte hat was damit zu tun in so fern (anderer film: What the bleep do we know?) das auch die Warnehmung von sich selbst (also auch dick oder dünn) sehr von der Welt (Matrix) bestimmt ist in der man lebt…magersüchtige empfinden sich z.B. auch noch als dick wenn schon die Knochen zu sehen sind….äh danke für den Link kirjoittaessani, ich stehe ja auch auf Verschwörungstheorien aber den finde ich jetzt auch strange….also spar ich mir das mit dem film…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.