Sprechende Webseiten

Letztes Jahr waren es „nur“ Banner, diese Dinger die dank Layertechnik immer den gewünschten Inhalt verdecken, die gaben sich plötzlich nicht mehr damit zu frieden ganz bunt und hektisch zu blinken, nein die konnten plötzlich auch „TOR, TOR, TOR“ schreien.
Das erste mal als mich so ein Banner erwischte, erschreckte ich mich so sehr das ein kleines Malheur passierte.
Doch jetzt gibt es nette Damen die einen auf ner Seite begrüßen, sie erinnern mich stark an das erste virtuelle Kaufhaus in den Neunzigern, das war von Otto oder Quelle und ein großer Flop. Denn die Dame war nicht wirklich hilfreich, egal was man von ihr wollte, sie erzählte einen nur Blödsinn und fraß unheimlich Rechenleistung. Nur an- und ausziehen konnte man sie gut, wie Barbie!
Die Reste dieser Technik werden jetzt anscheinend als Moderatoren verschachert, immerhin etwas hat sich verbessert, es gibt es auch einen Mann zu Wahl. 😉
Von deren Intelligenz bin ich allerdings immer noch nicht überzeugt und für wackelnde und sprechende Banner habe ich ja so gar nichts übrig. Ich fühle mich belästigt, blamiere mich vielleicht noch im Büro und geholfen, ja geholfen wird mir damit auch nicht, ich kann nämlich excellent sehen und lesen und brauche keine akustische Stütze.

14 Gedanken zu „Sprechende Webseiten

  1. wir menschen konsumenten brauchen den wink mit dem zaunpfahl, merken ja sonst nicht was es alles tolles gibt.
    bunter, größer, greller, lauter.
    mich nerven ja schon diese fahnen die sich da ins bild hängen will man einen artikel lesen, dann kannst suchen wo das X ist, meist gut versteckt, sowas aufdringliches, zum speiben..;)

    • Noch mehr zum dingsbumsen (*gg*) sind ja die Fahnen, auf denen das X gleich zu sehen ist und wenn man draufklickt öffnet sich die Seite, anstatt das der Banner verschwindet…

    • wie alles begann. als ich zum ersten mal in den usa war und im hotel fernsah wunderte ich mich weil, man 24std. fernsehen konnte,
      wenn etwas total spannend wurde kam werbung, für etwas was niemand braucht, kekse zum beispiel.
      zurück zuhause erzählte ich jeden, „die spinnen, die amis“.
      jahre später haben wir das auch, noch viel ärger als mein damaliges erlebnis, für jüngere unter uns normal weil damit aufgewachsen!

    • Leute, die nur 10 Jahre jünger sind als ich können sich nicht mal dran erinnern, dass es einen Programmschluss gab und das es nicht 24 Std/täglich Fernsehprogramm gab. Oder das man mal in Österreich nur FS1 und FS2 empfangen konnte.

    • @Creature: Wer seinen Kunden/Konsumenten für dumm hält hat ihn schon verloren, so sehe ich das. Lasse mich doch nicht beleidigen und belästigen und kaufe dann noch was….wo kommen wir denn da hin?

      @Superweib: Ohja die mag ich auch, nach dem man den Popup Blocker benutzt und so den gleichen Effekt erzielt. Es scheint mir so das irgendwelche Marketingheinis sich einfach nicht damit abfinden wollen, das Onlinewerbung nicht so funktionieren will, wie in ihren Visionen.

      @Creature: Das wird bei uns bald auch so, letztes Jahr glaube ich, sind doch die Gesetze zur TV-Werbungsbegrenzung gefallen, die dürfen jetzt alles….*grusel*

  2. Werbung wird immer lästiger, einfach weil einige immer noch der Meinung sind, dass Aufdringlichkeit sein muss wenn die „Konsumenten“ einfach so frech sind und die Standartbanner ignorieren. Das sie sich damit keine Freunde machen wird ignoriert…

  3. Adblock plus und No script Also ich habe ganz gute ERfahrungen mit Adblock und no script gemacht, das lässt sich auch wunderbar konfigurieren. Seitdem existiere ich faktisch werbungslos mit dem Firefox 2 aber auch im Opera.

    • Die habe ich auch installiert, auch sehr interessant was nicht alles für Scripte auf einer Seite laufen, aber die haben vorhin leider nicht verhindert das mich eine nette Dame begrüsste……;-)

    • ach ja, ich habe gerade den Tipp bekommen, dass no script das wichtiger Programm ist, und man dort einstellen soll, dass es auch ständig auf dem neuesten Stand bleibt. Ist wie bei den Viren ein regelrechter Wettlauf zwischen den Kontrahenten.

    • Stimmt, der extrem Gebrauch von Noscript kann allerdings dazu führen das manche Seiten so gar nicht mehr funktionieren, aber es gibt ja die Funktion „temporär zu lassen“…habe auch Autoupdate aktiviert, obwohl ich allen Programm die „Auto“ machen prinzipiell mit Misstrauen zu begegnen sind. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.