PS und Porsche

Es gibt ja Menschen die waren vernünftig und haben sich gegen jeden Ruf der wilden Gefahr einen Kleinwagen gekauft. Ist ja auch viel günstiger und wann kann man im Alltag schon mal ungebremst Gas geben? Für diese fünf Minuten im Jahr lohnt sich die Investion wirklich nicht. Doch der Traum der großen Freiheit äussert sich trotzdem z.B. mit einem Aufkleber: „Wenn ich mal groß bin werde ich ein Porsche“ oder indem man sich dann Ferraribezüge für seinen Golf besorgt.
Es geht aber noch besser, genau gesagt mit 2 PS. Vorhin auf meinen Ritt auf meinem metallenen Gefährt, musste ich bremsen und links überholen. Eine Kutsche trabte mit der vollen Kraft von zwei Pferdestärken mit ca. 8km/h vor mir. Der Kutscher verwegen und mit der Gelassenheit einer Schnecke, er trug Jacke, wohl wegen dem immensen Fahrtwind^^. Doch was las ich da? Porsche! Er hatte eine Porsche Jacke an, tja so ist das wenn man sonst keinen Platz für Aufkleber hat. 😉

Ausschlafen

Spät aufstehen und dafür noch später schlafen gehen, das war bisher immer mein Motto, durch die Veränderungen der letzten Wochen, drehte sich mein allerdings Motto um in: „Früh schlafen und noch früher aufstehen“. War gar nicht so ätzend wie zu vermuten. Ich kann damit leben, auch wenn ich dieses Motto bisher immer der Rentnerfraktion zu geschrieben habe.
Heute und morgen darf ich allerdings wieder meinen alter Ego leben und ich muss sagen ihm geht´s gut, er ist mir nicht böse, wie zu vermuten und war anstandslos mit mir lange wach und hat sich auch heute morgen gegen die drei Versuche der Frühfraktion erfolgreich durch gesetzt. Warum sollten auch nicht zwei Seelen in mir wohnen? Bin halt ein Luxusweib. 🙂

Licht und Schatten

Nicht zu fassen, komme gerade vom Amt. Es ging um einen Mietrückstand der wegen einer Zwangsvollstreckung und wegen fehlerhaften Zahlungen vom Amt zustande gekommen ist.
Damals als ich den Termin bekommen habe, wurde mir schon gesagt das ich mich doch hätte pfänden lassen sollen, denn HartzIV wäre ja unpfändbar, statt einfach nicht die Miete zu zahlen. Das eine Pfändung noch mehr Kosten nach sich zieht und mich dann in mehrfacher Form nach HartzIV erwischt ist nicht ihr Problem.
Aber zurück zum Thema, mein Termin heute morgen.

Es fehlen die Schreiben vom Vermieter.
Licht: Er kümmert sich um gar nichts, deswegen habe ich auch keine Mahnungen oder eine Kündigung.
Schatten: Das ist notwendig für die Bearbeitung der Angelegenheit. Schreiben meinerseits an den Vermieter werden aber a) nicht beantwortet oder b) kommen gleich zurück. Also sehr unwahrscheinlich das ich das notwendige Papier bekomme.

Mein Drucker geht nicht, weswegen ich die Kontoauszüge und das letzte Mietsänderungsschreiben nur digital hatte.
Schatten: Das brauchen sie auf Papier, digital zählt nicht.
Licht: Sie erklärt mir das wenn ich die Miete mindere, es sich dabei nicht um erhaltungswürdigen Mietraum handeln würde und deswegen nicht übernommen wird.
Warum dann alle Daten offen legen, wenn es eh abgelehnt wird?

Was lernt uns das?
Schatten: Der ganze Termin war sinnfrei, denn der Mietrückstand würde eh nicht übernommen werden.
Licht: Daher nicht schlimm das ich meine Unterlagen nicht zusammen hatte, – nein sogar positiv, warum ausziehen wenn es eh nichts bringt?
Schatten: Wer HartzIV bezieht sollte keine Wohnung haben in der er/sie die Miete mindert, die geringe Miete wird zwar übernommen, aber falls ein Rückstand zusammen kommt nicht.
Licht: Wenn ich die Übernahme weiter verfolgt hätte, hätte das zu einem Zwangsumzug führen können, aber ich mag meine Wohnung trotz Luftzug und leichten Schimmel. Weitere Termine kann ich mir damit sparen.
Schatten:Ich muss mich jetzt selbst um den Rückstand kümmern und schauen ob ich vom Amt eine Information bekomme, was denn jetzt überwiesen wurde an den Vemieter u.a. die fehlerhafte Zahlungsdifferenz sollte an ihn direkt überwiesen werden.

Ach ja, nachdem ich da fast angefangen habe zu heulen, bin ich jetzt doch ganz froh das sie mir gesagt hat das bei Mietminderung eh keine Übernahme erfolgt, damit erspare ich mir Vieles und kann jetzt arbeiten gehen.
Licht: Ein Pfauenauge ist gerade zu mir herein geflogen. 😉

Lass mich nicht hängen

Scheine ein Sammelobjekt zu sein, einmal angetestet, schnell ins Archiv gestellt, aber bloß nicht weiter geben oder frei lassen- Scheiß Spiel. Leider ein Spiel das ich selber zu gut kenne und zu oft gespielt habe! Selbst schuld und nun wird das Wohnzimmer gerockt! 🙂

/Edit: Wenns wenigstens eine Glasvitrine mit Beleuchtung wäre…..;-)

Frühes Nass

Es ist Samstag und ich bin früher wach als in der Woche, nicht zu fassen. Aber an Tagen die mir gehören kann man ja auch früher aufstehen, um das Rumgammeln am Morgen und dabei nicht los müssen, ausgiebig zu zelebrieren. Nachdem ich die Woche meine Fäden am Bein gezogen bekommen habe kann ich diesen Morgen jetzt mit dem Baden feiern, wie habe ich sie vermisst, – meine Badewanne. Eine Frau die auch beruflich massiert war gestern schon sehr beeindruckt von meiner knallharten Schulterpartie, ich bin entspannt wie ein Stein. Auch lässt die Körperpflege zu wünschen übrig, mit einem Bein duschen ist schwierig. Die Wanne dampft, Latin erklingt über meine Boxen und die steinharte Waldschrätin taucht jetzt mal in die Fluten, um bald als geschmeidig, gepflegte Lady wieder auf zu tauchen……

Nasse Füsse

Hat es heute Nacht geregnet? Bin gestern wie ein Stein ins Bett gefallen und habe vergessen das Erkerfenster zu schließen. Heute morgen gab es dann ein Fußbad gratis in echten Regenwasser. Eine ca 1m große Wasserlache säumte mein Bett, kaltes Wasser versteht sich. Laut Kneip soll das ja gesund sein, ich gehe dann lieber mal duschen…..mit warmen Wasser, so von Oben….;-)