Abwesend

Gestern nach dem großem Finale der Woche, meinte mein Gehörgang schon: „Ich mach dann mal Pause.“ Der Dönermann fragte mich: Soße? Und ich verstand nicht. Er noch mal: „Soße?“ Ich verstand Hose und war etwas irritiert. Ein kurzer Blick auf seine Tätigkeit, „ach so Soße, Knoblauch bitte“. Gleiches im Supermarkt, Kassiererin: „*hsjhdfsd* Bon reißen“ sagte sie zu mir. Ich: „??????“. Sie: „Bon!“ und zeigte mit dem Finger in meinen Wagen. Ich möge ihr den Bon reichen! Ach so und ich holte den alten Kassenbon aus meinem Wagen und gab ihn ihr. Gruselig oder ein klares Zeichen, dass ich ein wenig Pause brauche. Genial ist nämlich auch, dass ich gestern Nacht die Therme ausgeschaltet habe und mich gerade gewundert habe warum meine Badewanne mit Schaumkrone Eiswasser für mich bereit hielt. Ich bin dann wach. 😉

3 Gedanken zu „Abwesend

  1. jahresende und endspurt mir reichts auch für dieses jahr – bin groggy …
    und wie ist die entscheidung für nadine diese woche ausgegangen-
    hat das daumendrücken geholfen – hoffe doch !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.