Kein Messie

Nein ich bin kein Messie, nein diese Anlage habe ich nicht geerbt. Wirklich nicht. Davon war ich immer fest überzeugt. Seit gestern bin ich mir nicht mehr so sicher, ich glaube in meinem Blut schwimmt doch das Messie-Gen. Leugnen hilft nicht, Ausräumen hilft.

Weitere acht Säcke stehen jetzt zur Entsorgung bereit. Die Angst irgendwann ohne Steckdosenleiste aus den Achtzigern oder einer Grafikkarte aus den Neunzigern da zu stehen, schien groß zu sein. Was ich alles gehortet habe, ich verstehe mich selbst nicht mehr.

Wieso habe ich nicht früher mal einzelne Teile aussortiert? Was hat mich glauben lassen, dass ich den analogen Sat Receiver, der hier schon stand als ich einzog, irgendwann nochmal gebrauchen könnte? Klar, den wollte ich irgendwann mal bei Ebay verhökern. Aber irgendwann ist schon lange vorbei.

Der Staub der Vergangenheit klebt mir immer noch in der Nase, denn Staub gewischt hatte ich dort, in meinem Geheimlager, nie. Würde ja auch den Verkaufswert bei Ebay drücken. ^^Jetzt steht mir noch der schwerste Teil bevor, dass Wegbringen. Ich freue mich und drücke mich zu gleich davor.

Als Belohnung gibt es dann nachher noch ne Wohnungsbesichtigung, – drückt mir die Daumen. 😉

10 Gedanken zu „Kein Messie

  1. *alledaumendrück 🙂

    Los, weg mit dem Mist. Sonst mußt du das in die neue Wohnung nehmen, das willst du doch nicht, oder? Stell dir vor, wie schön leer dann alles ist und du ohne diesen Ballast weiterreisen kannst… 🙂

    • Ja, die Vorstellung ist genial! Will mich bei meinen etwaigen Umzugshelfern, auch möglichst nicht unbeliebter machen als nötig. Außerdem könnte es sein, dass ich in eine beachtlich kleiner Wohnung umziehe,- wo dann hin mit dem Kram? Ja es ist Ballast, du sagst es und das gleich auf ganz vielen Ebenen. 🙂

  2. Tststs eine Grafikkarte aus den Neuzigern wegwerfen, wie kannst du nur!
    Das ist ja gewissermaßen schon eine Antiquität aus der Computer-Steinzeit ;)!
    Die könntest du fast schon in’s Museeum geben ;)…
    Ansonsten geht es mir wie dir…
    Ich halte mich eigentlich auch nicht für eine Messi… aber trotzdem hat sich bei mir so allerhand Gerümpel angesammelt *hmpf*…
    Na gut… einen Großteil davon habe ich nicht selbst angesammelt sondern geerbt… aber jetzt gerümpelt er halt bei mir rum ;)…
    Irgendwann werde ich da wohl auch die Ablage P bemühen müssen ;)…
    Ah… und viel Erfolg bei der Wohnung *daumendrück* :)!
    Viele Grüße
    Klaudia

    • *gg* Kennst du ein Museum, welches Interesse hätte? Dann könnte ich mir das Runtertragen sparen. 🙂 Geht mir ähnlich, vieles davon ist geerbt. Um nicht zu sagen, ich bin das Entsorgungslager meiner Mutter gewesen. Immer schön alles hier abladen und wehe sie bekommt mit, dass ich irgendwas davon entsorgt habe. Davon mache ich mich gerade frei und es tut so gut! Danke dir, mal sehen noch besser wäre es natürlich, dass die das Wasser hier nicht abstellen.

  3. entsorgungslager der mutter o-o! man merkt, was einem eltern aufladen und welchen mist sie für einen selbst für wertvoll erachten u d dann noch die rückkopplung: du mußt es für mich bewahren… das ist ein thema für mehrere therapiestunden oder ein anlaß zu sagen: die sperrmüllaktion hat was von abnabeln. keine alte spielchen mehr.
    so ein bißchen jäger und sammler ist, glaub ich, in jedem von uns. selbst in meinem sehr karg eingerichteten loft mit einem minimum an stauraum und einem kleinen keller befand sich der inhalt von 30 umzugskisten und jede menge sperrmüll.

    • Du sagst es abnabeln mit Anfang 30. Es wurde auch mal Zeit, das ist schließlich MEIN Leben! Also ein Teil habe ich auch selbst angehäuft, obwohl ich nie werden wollte wie sie, aber es scheint in den Genen zu stecken, bzw. in der Familie.

    • Da steckt mehr als man denkt und ggf. wahr haben möchte. Trotzdem sind wir ja zum Glück selbst verantwortlich und manchmal auch bestimmt was unser eigenes Leben angeht. Auf eine schöne neue Wohnung!

    • Danke! So viel Raum verpflichtet, habe schon einen Plan was ich damit mache, bzw. wie ich den Raum neu ordnen werde. Aktuell einziges Problem ist nur, dass ich kein Auto habe, um mal zu Ikea zu fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.