Uhrzeiten Schwachsinn

Oh es ist erst 21 Uhr, da kannst du noch nicht schlafen gehen. Oh es ist schon 23 Uhr, du solltest schon längst schlafen. Der Glaubensansatz, dass es bestimmte zwingende Uhrzeiten für mich gibt ist Schwachsinn.

Es mag ja Menschen geben für die das Sinn macht, für mich nicht. Es sei denn mein Ziel war es immer müde und miesgelaunt durch die Gegend zu stampfen. Schlafen sollte man wenn man müde ist. Egal wann das ist. Gut während der Arbeitszeit schlecht einbaubar, aber ansonsten, – schlaf doch wenn du müde bist.

Deswegen schaue ich abends wenn es geht, möglichst nicht mehr auf den Wecker. Er weiß ja eh nicht wann ich müde bin. Das weiß nur mein Körper. Der meldet sich dann und wenn der sich meldet, – zu hören und nicht den Wecker anstarren was der wohl meint.

Der Wochenend-Testlauf lief gut und aktuell geht es mir trotz Wolkenfeld und Arbeitswoche vor der Nase ganz gut. Das mit den Uhrzeiten ist Schwachsinn.

10 Gedanken zu „Uhrzeiten Schwachsinn

  1. Ja eigentlich hast du recht. Ich liege dann meist so um 22:30 im Bett und wälze mich noch ewigs lange im Bett herum und schlafe erst so 2-3 Stunden später. Aber was will man anders? Ich muss um 6 Uhr aufstehen und möchte mindestens meine 6 Stunden haben…

    • Verstehe ich, aber hast du es mal früher versucht? So gegen 21 Uhr oder so? Bei mir ist es oft so das ich mich bis zum Zeitpunkt X wach halte, dann aber Ruckzuck schlafen müsste und mich das wieder dann so unter Druck setzt, dass ich nicht schlafen kann …

  2. Nein so habe ich es noch nie probiert. Ich finde es einfach schade, dass man unter der Woche eigentlich nur für die Arbeit da ist. Mir geht es jedenfalls so. Ich gehe morgens um 06:30 und komme Abend um 18:30 od. 19:30 nach Hause. Da möchte ich auch noch etwas von meinem Abend haben…
    Aber ja, du hast recht. Ich erwarte dann auch immer gleich, dass ich JETZT sofort schlafen kann. Ich setzte mich schon fast unter Druck…

    • Dito, mein Rhytmus ist zwar etwas anders, aber ich komme auch ungefair zu der Zeit am Abend nach Hause zu der ich morgens aus dem Haus gegangen bin. Interssant ist, dass ich dann meist sehr müde bin und sobald ich zu Hause bin dann wieder wach.

  3. Nächste Woche ist es wenigstens wieder eine Stunde früher – egal um welche Uhrzeit *g*.

    … wobei uch unbedingter Gegener dieses Schwachsinns „Sommerzeit“ bin – ich bin mir ziemlich sicher, daß unter Anderem genau deshalb viel mehr Leute als früher Schlafstörungen haben…

    • Ach du scheiße, dass hatte ich ja ganz vergessen. Na das wird lustig, wieder eine Woche Umstellungsschwierigkeiten. Sehe ich genauso und der Umwelteffekt (Strom sparen während des Sommers) dürfte sich in Grenzen halten.

  4. Ja bei mir ist auch immer so, dass ich auf dem Nachhauseweg problemlos schlafen könnte, da ich so müde bin. Und zu Hause machts *plop* und ich bin wieder topfit…

    Ach ja stimmt, die Zeitumstellung. Ich habe mir schon überlegt, ob ich für mich die Zeit erst vom Sonntag auf den Montag umstellen will. Denn dann gehe ich am Sonntag zu gewohnter Zeit ins Bett und kann dann aber am Montag ne Stunde länger schlafen.

    Oder mache ich einen Denkfehler? Ich finde diese Umstellungen immer wieder verwirrend und total sinnlos.

    • Dito. Totaler Schwachsinn und macht die Zeitberechnung zu anderen Ländern unnötig kompliziert. Das einzig Tolle was ich dem abgewinnen kannn ist, dass ich mich über meine zurück geschenkte Stunde freue, weil sie ja so lange weg war. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.