Aufgetautes Silvester und die Schönebergerin

Es ist warm und die Stadt taut. Überall ergießen sich Bäche und die Fußgängerwege sind plötzlich wieder doppelt so breit. Dumm ist nur, seit Silvester konnte nicht gekehrt werden.

Monate alter Müll erscheint jetzt schichtweise auf der Straße und ergibt einen braunen Brei, der einfach nur noch nach Müllhalde ausschaut und riecht. Vorbei mit dem magischen Weiß, das einen Sauberkeit suggerierte, zurück zur sehr dreckigen Realität.

Vielleicht werde ich das als Schönebergerin anders sehen, denn am Freitag darf ich meinen neuen Mietvertrag unterschreiben. Es hat geklappt und ich bin aktuell ein Titscheball, der sein Glück kaum fassen kann.

Wen stört da das aufgetaute Silvester? Die bald Schönebergerin nicht. 🙂

Move on up!

6 Gedanken zu „Aufgetautes Silvester und die Schönebergerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.