Atmen, riechen, schmecken, kommentieren

Langsam gibt es wieder Luft am Ende des Atemtunnels. Nachdem ich jetzt tagelang von Schleim, Fieber und Blut dominiert wurde, scheint die Bakterienfront auf dem Rückzug zu sein.

Atmen ist jetzt wieder großteils durch die Nase möglich und sogar Schmecken ist länger als 30 Minuten am Tag drin. Fühle mich wie auferstanden aus Ruinen den Schleimmeeren, bin aber leider noch nicht schleimfrei.

Dank Virtualmono und Anfängerin habe ich jetzt endlich die Kommentar-Moderation bei Twoday entdeckt und aktiviert, es darf also wieder wild und anonym kommentiert werden.

Atme dann mal durch, genieße den Kaffeeduft und frage mich, warum ich die Kommentar-Moderation nicht schon viel früher aktiviert habe. 😉

4 Gedanken zu „Atmen, riechen, schmecken, kommentieren

  1. Bitte schön… 🙂

    Von der Logik her müßte die Kommentar-Moderation auch im Admin-Menü sein. Aber vielleicht müßte sich dann zu viel ändern. Ein Modul ist einfacher.

    Schön, daß du wieder durchatmen kannst… 🙂

    • Danke dir, ja die Module habe ich mir schon seeeehr lange nicht angeschaut, ein Versäumnis wie ich jetzt weiß. Ja Atmen ist schon ne tolle Sache, sogar toller als schlafen, essen und (…).

  2. aphonie ein wort, welches ich soeben dank internet gelernt habe. ich habe meine stimme verloren. scheußlich, wie stark mein mitteilungsbedürfnis ist merke ich immer erst, wenn es zu spät ist. ich leide also mit dir und wünsche gute besserung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.