Schwül und ohne Eier

Es ist schwül in Berlin, seit Tagen gibt es über 25 Grad und eine empfundene Luftfeuchtigkeit bei 60 Prozent und mehr. Kostenlose Wetter-Zuflucht bieten wie immer die Supermärkte, also habe ich gestern einen besucht.

Was ich da allerdings zu hören kriegte ließ meine Ohren schlackern, denn Samstag ist Paar-Einkaufstag. Ein Jungmann erklärte seiner Frau, dass sie bei diesem oder jenem nicht dabei sein müsste, – wenn sie nichts dagegen hat.

Er redete sich um Kopf und Kragen und selbstverständlich wollte sie danach unbedingt dabei sein. Er erwiderte nur: Aber warum denn? Willst du dabei sein um alles zu kontrollieren? Und sie sagte nur: Ja.

Weiter zur Fleischtheke, wieder ein Paar, er war begeistert von dem Grill-Sonderangeboten, doch zu was auch immer er greifen wollte, es war in ihren Augen das Falsche. Ne, das ist viel zu trocken, das bleibt dir im Hals stecken, argumentierte sie.

Er versuchte eine Diskussion, ließ es aber dann schnell bleiben, griff zu etwas Anderem. Auch das gefiel ihr nicht und erst Recht seine Unentschlossenheit und die lange Zeit die er für seine Wahl brauchte. Sie erklärte ihm was er zu kaufen hat und wie damit weiter verfahren wird.

Er begann zu fluchen, das wäre ihm jetzt aber echt zu stressig, sie erwiderte nur: Wer hat denn die Grillparty angeleiert? Er schwieg, packte das was sie verlangte in den Warenkorb. Kurz darauf ein weiteres Paar in Hörweite:

Er wollte Shampoo, wusste aber nicht welches und auch nicht welchen Haartyp er auf dem Kopf trägt. Sie erklärte ihm geduldig das Sortiment und zusätzlich welchen Haartyp er besitzt.

Auch seine erste und zweite Shampoo-Wahl wurde getadelt, das wäre zu teuer, das passt nicht zu seinem Haartyp (…). Er griff dann zum Shampoo ihrer Wahl, ohne weitere Diskussionen und bedankte sich für die Beratung: Eindeutig, frisch verliebt.

Wie auch immer, im Supermarkt mit der Gefährtin, geben die Kerle ihre Eier am Eingang ab, es ist ihr Revier und diese Kenntnisse nutzt sie, um mal ordentlich den Ton anzugeben, um Zeit zu sparen.

Wir Frauen können ganz schön scheiße sein, aber was soll´s, wenn es schwül ist hat er besser keine Eier. 😉

http://www.dailymotion.com/swf/video/x2ywg8
LORIOT—DAS 4 MIN. EI von -ABBY-

5 Gedanken zu „Schwül und ohne Eier

  1. Ich find´s einfach nur traurig… 🙂
    Bin zwar auch eine Frau, aber wie manche Weiber mit ihren Männern umgehen… Tstststs. Und die lassen sich das auch noch gefallen. Schlimm.

    • Also ich kenne dieses Verhalten auch von mir, aus früheren Beziehungen, mir war nur nie klar wie scheiße das kommt und finde es schade, dass wir Frauen so „Rache“ nehmen….

  2. Erschreckend, dass es anscheinend immer so rum abläuft. Dass kein Mann seiner Frau ihre Fleischauswahl schlecht zu machen versucht. Dass Frauen es besser wissen und Männer verunsichert werden.
    Ebenfalls erschreckend, dass für mich gerade nur die Frauen die Bösen sind und die Männer die armen Opfer. Anstatt zu sagen ‚Männer, habt eine Meinung!‘ (Denn sonst hat eure Frau sie für euch.)

  3. Ich habe in der Tat noch keine Frau getroffen, die Frühstückseier richtig kochen konnte… und beim Einkaufen lasse ich mir schon gar nicht reinreden – schließlich bin ich hier der Chef Koch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.