Hände hoch!

Es ist vorbei du bist umstellt
Um dich herum überall Welt
die dich nicht fragt was dir gefällt
die nur sagt: So ist es

Nimm dir Zeit so viel du musst
aber wehr dich nicht mehr
Behalt den Schmerz in deiner Brust
aber wehr dich nicht mehr

Nimm deine Hände hoch
Ergib dich
Sprich mir nach: So ist es
Hände hoch
Ergib dich
So ist es
So ist es

Was ist dabei? Du bist umstellt
Was du so fest umklammert hältst
ist nicht mal das was du bestellt hast
Schau dich an: So ist es

Deine Beute ist deine Last
Komm wehr dich nicht mehr
Wein alle Tränen die du hast
aber wehr dich nicht mehr

Nimm deine Hände hoch
Ergib dich
Sprich mir nach: So ist es

Es ist vorbei du bist umstellt
Um dich herum überall Welt
die sich nicht fragt was dir gefällt
und trotzdem manchmal
tut sie’s doch

Ändere alles was du kannst
aber wehr dich nicht mehr
Ändere alles was du musst
aber wehr dich nicht mehr

Text via

Advertisements

Welcher Mann beherrscht schon die Miederunterhosen-Technik?

So eine Miederunterhose ist furchtbar praktisch, sie hält alles zusammen, glättet die Silhouette und kann im Einzelfall auch hübsch aussehen.

Als Bauchtier habe ich sie schon vor einer Weile für mich entdeckt und damit das Risiko minimiert von einer Apothekerin für schwanger gehalten zu werden.

Doch so eine Miederunterhose hat noch mindestens eine Funktionen mehr, als ich es bisher ahnte: Sie fungiert auch als Keuschheitsgürtel!

Denn welche Frau möchte sich ausziehen (lassen), wenn sie weiß, dass sie eine Miederunterhose drunter trägt? Und selbst wenn es ihr dank ordentlich Promille egal ist – Welcher Mann beherrscht schon die Miederunterhosen-Technik? 😉

Und am Sonntag sind wir alle tot

Zu mindestens gibt es Viele die glauben, dass es am 26. Juni 2011 um 19 Uhr im Berliner Olympiastation ordentlich knallen und dann strahlen wird….

Nachdem für mich jedoch klar ist, dass 9/11 wegen des Geldes und nicht wegen irgendeiner Religion passiert ist, vermute ich mal, dass ich Montag trotzdem wieder zur Arbeit muss…..es sei denn es liegen doch Milliarden Dollar unter dem Olympiastation…..kein Verlass auf den Weltuntergang….

Kommunikation mit Männern

Die Kommunikation mit Männern ist schon eine Sache die Frau gelernt haben sollte. Irgendwie ticken sie Sprachempfangssensoren bei beiden Geschlechtern ziemlich verschieden.

Möchte eine Frau einen Kommunikationsaustausch per Wort mit einem Mann, sollte sie sich egal ob privat oder beruflich merken:

  1. Männer lieben kurze und klare Sätze.
  2. Erzählst du einem Mann zu viel Drumherum, denkt er du redest nur Drumherum und er schaltet den Sprachempfangssensor ab.
  3. Die meisten Männer interessieren sich nicht wirklich für emotionale Befindlichkeiten, es sei denn sie haben direkte Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden. (Das fällt dann wohl unter Drumherum)

Als geborene Wort-Maschinenpistole musst ich also einiges lernen. Lernen langsam zu sprechen, lernen das Wesentliche meiner Aussage zu erkennen und gleich und nicht zwischen drin zu präsentieren (…).

Doch durch die schriftliche Kommunikation konnte ich letzte Woche jedoch noch was lernen:

Es reicht nicht das Wesentliche in kurzen Sätzen zu präsentieren!
Die einzelnen Informationen müssen auch noch sauber getrennt präsentiert werden.

Da hatte ich in zwei Sätzen drei Informationen gestreut und verstanden wurde nur eine Information, wie ich der Antwort entnehmen konnte. Danke für das Gespräch^^, dachte ich bei der Antwort. Hat er die Mail nicht gelesen? Da stand doch alles drin, – drin in einem Schachtelsatz. Kurzer Gedanke, lassen wir das mit der schriftlichen Kommunikation, wenn der noch nicht mal richtig liest (…)

Doch ich behielt die Ruhe, stellte kurze Rückfragen und wiederholte in kurzen Sätzen, was ich mitteilen wollte. Er verstand plötzlich. Bedankte sich, er hatte gelesen nur etwas ganz anderes verstanden. Kommunikation mit Männern, ein weites Feld für die weibliche Forschung. 😉

Edit: Vielleicht sollten wir das mit Kommunikation per Wort gleich lassen und uns auf die körperliche Kommunikation oder sogar auf die Quanten Kommunikation beschränken. 😉

Vielleicht auch erwachsen?

Ohne dass ich es gemerkt habe, ist es passiert. Ich bin beruflich angekommen. Gut wird ja auch mal Zeit so mit Ü30, aber trotzdem schaue ich überrascht drein.

Ganz so als wäre ich nicht dabei gewesen, bei dem reichlichen Lernen und der vielen Arbeit. Dachte das bemerkt keiner, genauso wie ich es kaum bemerkt habe.

Vielleicht liegt es am Erwachen, aber in letzter Zeit merke ich immer öfter, dass ich nicht nur eine Frau mit Haaren auf den Zähnen bin, sondern auch eine die viel weiß.

Es erschreckt mich, wenn ich merke wie unwissend manche Menschen durchs Leben schreiten. Oder erschreckt es mich mehr, dass ich bemerke dass ich mehr weiß?

Als geborener White-Trash, hätte das damals niemand für möglich gehalten, nein noch nicht mal ich selber. Jetzt stehe ich da mit stolz geschwellter Brust und gleichzeitig schäme und fürchte ich mich.

Ich Verräterin, ich Hochstaplerin, ich die Braut, die sich in einfacher Gesellschaft viel zu schnell langweilt. Das ist noch nicht mal Vorsatz, dass passiert einfach.

Jetzt sitze ich in meinem Glashaus und fange an Steine zurück zuhalten. Ist das nicht feige? Ist das nicht Verrat? Oder ist das nur vernünftig? Vielleicht auch erwachsen?

http://www.dailymotion.com/swf/video/x52p28
Donna Summer (Acapella Mix) She works Hard for… von goldrausch

Alternative Vertonung, oder doch lieber die Original-Version?