Kissen und Tätowierungen

Gestern Abend habe ich endlich Auffüllwatte für meine platten Kissen im Bett bekommen. Habe dann gestern Abend auch gleich die Watte eingefüllt, Ergebnis sind jetzt zwei prall gefüllte Kissen, die mir jetzt jedoch etwas zu prall sind, denn ich kann sie nicht mehr in Form schieben, sowie ich das vorher konnte. Habe dann trotzdem ganz gut darauf geschlafen aber wieder sehr wirr geträumt: Im Traum habe ich mir ein Ganzkörper-Tattoo machen lassen mit einer Frau deren Hände bis in mein Gesicht reichten. Im Traum dachte ich dann noch, nach dem Tattoo, dass ich eigentlich nicht im Gesicht tätowiert sein wollte und dass es sicher teuer wird diese Tätowierung wieder zu entfernen, aber dann dachte ich wieder dass dadurch das Gesamtkunstwerk zerstört würde, denn dann hätte die Frau keine Hände mehr. Als ich aufwachte war ich dann plötzlich sehr begeistert mich tätowieren zu lassen, zum Glück verging diese Lust wieder bis zum Frühstück.

2 Gedanken zu „Kissen und Tätowierungen

  1. kunst von anderen menschen hänge ich mir unter umständen an die wände, aber auf meiner haut würde ich sie nie tragen. dezenter schmuck ist das äußerste.
    ich kann die teilweise verbreitete „tattoo-sucht“ nicht nachvollziehen.

    ein interessanter traum.

    • Zur Zeit träume ich nur solches Zeug, warum auch immer. Ich trage gar keinen Schmuck, höchstens Mal ein paar Ohrringe, aber auch das äußerst selten. Ach ich mag Tattoos eigentlich, aber irgendwie mehr an anderen Menschen als an mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.