Peter Lustig, Pakete und Chor

Peter Lustig ist tot. Wohl die traurigste Nachricht des Tages, denn auch mich hat er in der Kindheit begleitet. Löwenzahn war eine meiner Lieblingssendungen. Zukünftige Generationen müssen dann wohl ohne ihn auskommen, was ich sehr bedauerlich finde, aber es gibt ja noch die Aufzeichnungen. Bei mir ist leider nichts los, heute morgen klingelte meine Nachbarin und suchte ein Paket von ihr, aber ich hatte kein Paket von ihr entgegen genommen, die Onlineauskunft behauptete jedoch was anderes, was ich seltsam fand, denn ich war gestern gar nicht zu Hause und meine Nachbarin schon. Hoffe das klärt sich, möchte nämlich ungern meine Päckchen-Verbündete verlieren. Ansonsten geht es morgen weiter mit Stimmbildung statt Chor, ein teurer Spaß, allerdings ohne die Zicke die mir das letzte Mal ziemlich auf den Sack gegangen ist, das ist wiederum erfreulich. Suche immer noch nach einen Proberaum für den Chor, also wenn jemand was weiß würde ich mich sehr freuen, der Raum muss groß genug sein um circa 15 Leute zu fassen und sollte möglichst zentral in Berlin liegen. Hinweise bitte in den Kommentaren oder an meine Kontakt-Email-Adresse hier.

Onlineshop, Diät, iPod und Pleite

Es geht weiter mit dem Onlineshop, auch wenn es erst nicht so aussah. Irgendwie zieht sich die Sache wie Kaugummi, alles dauert Ewigkeiten, das nächste Mal würde ich nicht zu diesem Auftragnehmer tendieren. Leider bin ich weit davon entfernt eine Frühjahrsdiät anzufangen, irgendwie ist mir dazu zu sehr nach Schokolade. Habe allerdings trotzdem Muskelkater weil ich am Sonntag Plattenkisten in den 4. Stock schleppen durfte. Habe einen CD-Player geschenkt bekommen, aber noch nicht ausprobiert ob der auch gebrannte CDs abspielt, darauf kommt es aber an. Den defekten iPod habe ich heute zur Post gebracht, hoffe dass diese unerfreuliche Geschichte damit endlich ein Ende hat. Denn das mit der Post ist ein ganz schöner Akt hier in Treptow, denn die nächste Postfiliale liegt gut 3km entfernt. Ansonsten bin ich pleite und warte auf den ersten, der ja leider in diesem Schaltjahr einen Tag später ausfällt. Aber ich werde schon durch die Woche kommen, habe ja Notfalls noch meine Katastrophenvorräte.

Internet

Zum Glück gibt es das Internet. Einen Termin beim Arzt machen: Internet. Einen neuen Vogel kaufen: Internet. Einen Proberaum für den Chor suchen: Internet. Einen Brief an eine Behörde verfassen: Internet. Einen gebrauchten iPod kaufen: Internet. Lebensmittel und Putzutensilien bestellen: Internet. Fernsehprogramme aufzeichnen: Internet. Musik und Musikcover finden: Internet. Flüge buchen: Internet. Bloggen: Internet. Schuhe bestellen: Internet. Partnerschaftssuche: Internet. Alte Freunde finden: Internet. Kommunikation: Internet. Was würde ich ohne das Internet machen? Es ist ein unentbehrlicher Teil meiner Lebens geworden, nur im Urlaub verzichtet ich auf das Internet, aber ansonsten kann ich nicht mehr ohne.

Zeit für Frühling

Heute wurde ich vom Postboten geweckt, mein neuer gebrauchter iPod ist endlich angekommen und dieses Mal funktioniert er auch, habe ihn jetzt mit 24 GB Musik voll gepackt und höre Musik, werde wieder süchtig nach Musik, wie konnte ich solange ohne Musik auskommen? Außerdem habe ich endlich einen Brief geschrieben um das Geld für meine Ausbildung zu beantragen, hoffe das wird bewilligt, es wäre so wichtig für mich endlich wieder was zu tun zu bekommen und meinen Kopf auch wieder anzustrengen. Ansonsten geht es gleich zum Wellensittichkauf, mein einzelner Wellensittich schaut jetzt etwas traurig aus der Wäsche, bald soll er wieder Gesellschaft bekommen, wenn alles gut wird gibt es heute Abend wieder ein Weibchen für ihn. Na mal sehen, ansonsten ist Tag eher grau und unfreundlich, es wird Zeit für Frühling.

Liebes Tagebuch

Heute ist nicht viel passiert, frühes aufstehen um zum Frühstück bei meinen Eltern zu gehen, ausgiebiges Stern lesen, mit dem Hund raus gehen im Dauerregen, das letzte Buch von Amy Tan entgegen genommen, wenn ich das gelesen habe dann habe ich alle ihre Bücher gelesen. Eine kleine Auseinandersetzung mit einer engen Freundin gestern, aber ich vermute das wird wieder. Morgen zum Glück nichts vor, werde mich mal endlich um die Anträge wegen meiner Ausbildung kümmern. Freue mich auf das Bewerbungsgespräch, auch wenn es noch über einen Monat hin ist. Das war für heute alles liebes Tagebuch.

Schmand, Waschbeckenunterschrank und nicht vom Sozialamt

Heute im Supermarkt sprach mich eine alte Dame an, wo denn der Schmand sein. Ich hatte erst keine Ahnung und sagte ihr das auch, doch dann fiel mir ein wo der Schmand vielleicht steht und schaute danach. Ich fand den Schmand und lief zurück zu der alten Dame, die mit einer Gehhilfe unterwegs war, und leitete sie zum Schmand. Sie bedankte sich und packte sich 2 Packungen Schmand in ihre mobile Gehhilfe. Dann wurde mir heute mein Waschbeckenunterschrank zurecht gesägt, was schwierig war weil unter dem Waschbecken zwei Wasseruhren und und zwei Wasserhähne waren, aber es gelang und so habe ich jetzt endlich ein Schränkchen wo ich all meine Sachen unterbringen kann. Vorbei sind die Zeiten des Pappkartons indem ich meistens meinen Kram nicht finden konnte. Gerade klingelte es aggressiv bei mir und ich dachte erst der Postbote wäre es, auch wenn ich gerade keine Pakete erwarte. Aber nein es war eine Nachbarin die wissen wollte ob ich wegen den unter mir auch schon unter Lärmbelästigung gelieten hätte. Sie hätte neulich die Polizei gerufen. Ich verneinte das und meinte nur dass die über mir laut sein würden aber nicht die unter mir. Sie fluchte weiter und meinte dass sie dann die Sache allein durchziehen würde, sie würde schliesslich Miete zahlen und wäre nicht vom Sozialamt. Mit dem Sozialamt-Spruch hatte sie bei mir verschissen, schliesslich gibt es auch wirklich bedürftige Menschen und nicht nur Parasiten wie sie sie bezeichnete. Sie ermutigte mich dann noch mich mal zu beschweren, aber ehrlich gesagt, ich bin nich so drauf wie sie.

Dies und Das

Heute morgen oder eher mittags habe ich erst mal ordentlich verschlafen, so kam ich eine gute Stunde zu spät zu meiner Facebook-Nachhilfe. Viel konnte ich dann nicht beibringen denn die flotte Rentnerin wusste Bescheid. Dann noch mit dem Hund ne Stunde gelaufen, zum Glück hat es nicht geregnet. Anschliessend noch einkaufen, denn wenn ich schon mal in Kreuzberg bin muss ich die Gelegenheit nutzen um zu Aldi zu gehen, denn hier gibt es nur Netto. Gerade noch ein kleines Putzkommando, denn morgen hat sich der Vermieter angemeldet, aber ich war unter einer Stunde damit fertig, so groß ist die Wohnung ja auch wieder nicht. Ich sollte öfter putzen, genug Zeit hätte ich ja, aber meistens habe ich keinen Bock, denn ich habe selten Besuch. Das mit dem iPod gestern war frustrierend, aber ich hoffe ich bekomme bald ein Ersatzgerät. Nächste Woche lasse ich mich massieren, bin gespannt wie das wird. Ansonsten bin ich angetan vom kostenlosen Service auf http://Paket.de, wer sich registriert kann seine Pakete umleiten oder zum Wunschtag liefern lassen, ein prima Service wie ich finde. Jetzt wird noch gewaschen und fernsehen geguckt, eigentlich warten noch X-Mails auf mich, aber ich habe heute einfach keinen Bock darauf.