Sankt Martin und Halloween

Zu meiner Zeit wurde Halloween noch nicht gefeiert. Das war ein amerikanischer Brauch und in den 70er/80er einfach nicht üblich. Wenn wir Süßigkeiten wollten, dann mussten wir auf einen Besuch bei Oma warten, auf Karneval oder auf das Sankt Martin Fest. Ja damals in meiner Jugend wurde der Glaube noch hoch gehalten, zu Sankt Martin rannten wir alle mit Laternen herum, sangen Lieder und klingelten an Türen um mit frommen Gesichtern und Gesang Süßigkeiten zu ergattern.

Heute ist das alles anders, Sankt Martin ist out dafür ist Halloween in. Die Kinder rennen in schreckenserregenden Kostümen herum, klingeln, drohen mit „Süßes oder Saures“ und wollen dann als Belohnung ihre Süßigkeiten haben. Irgendwie mache ich da nicht mit, sich scheiße verhalten, nichts bringen und dann auch noch Süßigkeiten dafür haben wollen. Nicht meine Baustelle diese amerikanischen Feste, aber was solls ich werde wohl alt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.