Schlaf, Kindle und Restfetzen der Psychose

Schlecht geschlafen, oder besser schlecht geträumt, mehrfach wach gewesen und gedacht: „Bitte nicht mehr einschlafen damit der Traum nicht weitergeht“. Zum Glück vergessen worum es ging und heute muss ich ja eh früh raus, da die Arbeit ruft. Gestern noch meinen alten Kindle ausgegraben, aber irgendwie lädt er nicht mehr automatisch gekaufte E-Books auf den Kindle runter, was ärgerlich ist, aber vielleicht komme ich ja noch hinter das Geheimnnis. Mit dem Internet ist der Kindle auf jeden Fall verbunden, aber das E-Book wird nicht geladen.

Irgendwie war es seltsam den Kindle wieder heraus zu kramen, denn in meiner Psychose dachte ich dass auch er verhext sei und dass das Spiel mit mir erst enden würde wenn die Batterie des Kindle leer ist. Leider war die Batterie nie leer, aber als ich ihn gestern rauskramte war die Batterie leer. Dann die nächste Psychose relevante Neuigkeit des Tages: Fidel Castro ist tot. In meiner Psychose dachte ich er wäre mein Großvater und dass ich auserwählt sei seine Nachfolgerin zu sein. Jetzt ist er tot, die Batterie leer, das Spiel schon lange beendet. Ich bin frei und wieder gesund, aber es ist immer noch seltsam wenn Dinge passieren, die mir damals in der Krankheit sehr wichtig waren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.