Musik, Papierkrieg, Anti-Falten-Creme und erster Mai

Musik im Haus, seit heute um 7, allerdings angenehme Musik, zu der ich wieder einschlafen konnte. Mein Einschreiben ist wohl angekommen, endlich fand 4 Tage für eine Zustellung innerhalb von Berlin echt viel und wie die Post jetzt berichtet, wurde es doch am nächsten Tag zugestellt, aber die Handschrift des Postboten war unleserlich. Also alles gut, vorerst. Weiter im Papierkrieg. Die GEZ schrieb mir diese Woche nämlich auch schon, ob sie bald wieder Geld bekommen. Aber ich bin ja eine erfahrene Papierkriegerin, ich schaffe das alles.

Heute nicht viel, auf ein Päckchen warten, denn ich bin Produkttesterin für Anti-Falten-Creme und dann noch einkaufen. Habe den Feiertag am Montag total vergessen und zu wenig Nahrung eingekauft. Heute nicht so schlapp wie gestern, es geht hoffentlich wieder aufwärts mit der Gesamtverfassung. Der Rücken geht heute auch wieder, denke am Montag kann ich wieder herumspringen. Den ersten Mai in Kreuzberg werde ich mir aber nicht geben, zuviele Menschen für meinen Geschmack, da bekomme ich Platzangst. Vorbei die Zeiten wo ich mir Wasser oder CS-Gas ins Gesicht sprühen lasse, weil ich ja so rebellisch bin.

Wecker, Schweiß, Daten und Procedere

Heute etwas erfolgreicher mit dem Wecker gewesen, immerhin 45 Minuten nach dem eigentlichen Klingeln aufgestanden. Das mit dem Rücken gestern war wohl etwas verfrüht, er tut immer noch weh. Schweiß gebadet gestern meine Hunderunde gelaufen und ständig hingesetzt auf der Strecke. So geht es einen halt, wenn man einen zweifachen Bandscheibenvorfall hat. Bin mir nicht sicher, was besser ist, sich ruhig halten oder doch bewegen. Bei meinem Projekt warte ich jetzt auf einen Rückruf, aber bisher klingelt nichts. Die beste Freundin schimpft mit mir, aber sie hat Recht, aber ich kann nicht anders. Meine Abschluss-Rose ist verwelkt, aber die Nelken blühen noch. Staubsaugen wäre angesagt, aber noch kann ich mich nicht aufraffen. Habe beschlossen vorerst online nicht mehr zu daten, ist mir alles zu blöd, ich habe andere Probleme. Müsste noch mehr Bewerbungen schreiben, aber irgendwie möchte ich lieber auf die Stelle warten, auf die ich mich schon beworben habe. Weiß nur nicht, ob das „erlaubt“ ist auf eine Stelle die einen mündlich schon zugesagt wurde 2 Wochen zu warten. Große Betriebe brauchen halt lange für das ganze Anstellungsprocedere.

Verpennt, Rücken, Zustellung, Mäuse und Zimmersuche

Das war wohl nix mit früh aufstehen. Wecker gestellt, Wecker ausgemacht und weiter gepennt. Erfreulich ist jedoch, dass die Rückenschmerzen weg sind, endlich. Heute also wieder nach Kreuzberg und mit dem Hund laufen. Ich finde warten kacke, aber wie es scheint werde ich wegen den Job wohl noch bis Mitte Mai warten müssen. Der Brief ans Jobcenter ist immer noch nicht zugestellt, obwohl ich ihn Montag verschickt habe, 3 Tage Zustellung innerhalb von Berlin, finde ich ja etwas zulange.

Heute ein bisschen Heimarbeit, auch wenn ich eigentlich gar keinen Bock mehr habe. Das zeigt sich schon daran, dass ich nicht früh aufgestanden bin. Aber irgendwie scheine ich die Freizeit/Langeweile jetzt doch zu brauchen, denn ich schlafe sehr viel. Geträumt habe ich auch viel von Mäusen und Ratten, manche weiß, manche grau, keine Ahnung was das sollte. Die Zimmersuche meines Freundes wird derzeit konkret, er sucht ein Zimmer bis 350 Euro, was in Berlin wirklich nicht so einfach ist. Es gibt jedoch doch 1–2 Inserate, die passen würden und ich drücke ihm die Daumen. Falls das nicht klappt, landet er vielleicht bei mir, was nicht so optimal wäre, denn ich bin echt schlecht im Zusammenleben.

Arschloch

Habe ich es wirklich nötig mit einem unzuverlässigen Arschloch zu arbeiten?
Ich glaube eigentlich nicht und überlege es zu lassen.
Noch so eine Nummer und ich bin raus.
Ich bin zwar arm, aber nicht blöd.
So dringend brauche ich die Kohle nicht.
Arschloch.

Bewerbungen, Rücken und Geld

Gestern endlich beworben, jetzt steht es in den Sternen, ob ich bald bezahlt, als Genesungsbegleiterin arbeite. Die Chancen stehen eigentlich ganz gut, aber der Oberchef muss noch zustimmen. Mal sehen wie lange sie mich jetzt warten lassen, bis ich eine Antwort erhalte. Ansonsten gestern noch arbeiten gewesen und abends beim Ägypter essen gewesen, mein Rücken hat leider Probleme bereitet und ich bin mir nicht sicher, ob ich es heute schaffe eine Stunde mit dem Hund zu laufen. Sitzen und liegen geht gut, aber stehen und laufen ist eine echte Qual. Irgendwie gerade nicht meine Zeit, Tage, Pickel und jetzt Rücken. Ist so, als würde mein Körper jetzt nach der Ausbildung eine Auszeit verlangen. Dabei kam es mir gar nicht so anstrengend vor.

Pleite bin ich auch, aber ich sollte durch die Woche kommen. Zum Glück kann man sich heute online bewerben und muss nicht für jede Bewerbung ein Foto, Kopien, einen Umschlag und Porto bezahlen. Das Geld hätte ich derzeit nicht. Reicht schon, dass ich am Montag Geld für Scans bezahlt habe. Gestern noch eine interessante Stelle als Texter gefunden, mal sehen ob ich mich darauf bewerbe, auch wenn die Stelle unterbezahlt ist. Na mal sehen was mein Rücken bis heute Nachmittag sagt, aktuell geht es, aber ich liege auch.

Träume, Arbeit, Essen und Bart

Zu früh wach, aber gut war auch früh schlafen. Diese Nacht träumte ich von einer WG in der ich und ein alter Studienkollege lebte, den ich mal toll fand. Ich schlief mit dem alten Studienkollegen im Bad auf dem Fußboden, wobei hier wirklich nur schlafen gemeint ist. Dann kam eine Bewerberin auf ein Zimmer und wir standen auf. Es war chaotisch in der WG und ich fragte mich, wo die Bewerberin wohnen will, denn die Zimmer waren alle voll. Keine Ahnung was diese kuscheligen Männerträume die letzten Nächte sollen und keine Ahnung warum da Kerle mitspielen die wirklich nicht in Frage kommen.

Heute arbeiten und abends essen gehen, das finde ich mal ganz angenehm zum Essen eingeladen zu werden, aber es wird dann sicher spät. Gestern endlich eine neue Pinzette bekommen, mit der alten ging gar nichts mehr und da das Alter mir mehr Haare beschert, sah ich schon aus wie ein Grizzly. Keine Ahnung warum das Alter einen Damenbart für mich vorgesehen hat. Meine Uroma hatte im Alter auch einen ordentlichen Schnäuzer. Ganz so schlimm ist es bei mir noch nicht, aber es wird von Jahr zu Jahr mehr.

Auf in den Tag, so früh wach sein schafft Raum für ein Frühstück und für ein paar Erledigungen vor der Arbeit.

Rückenschmerzen, Zeugnisse und Chefs

Damit der Tag doch noch eine gewisse Würze bekommt, hatte ich ab heute Morgen Rückenschmerzen. Nicht so lustig wenn man nicht aufrecht stehen und gehen kann. Einen knapp 10 Kilo schweren Müllsack raus zu tragen wird da schon zur Herausforderung. Scans von meinen Zeugnissen gemacht und weiter verarbeitet. Einschreiben an das Jobcenter geschickt und noch minimal bei Lid eingekauft, heute nur das auf der Einkaufsliste, keinen Schritt und keinen Cent mehr für andere Waren. Zwei Bewerbungen verschickt und mal nachgefragt wegen der anderen Stelle. Müsste mich noch mehr bewerben, aber keine Lust. Ich finde die Ausbildung hätte noch länger gehen können. Jetzt stehe ich unter Zugzwang.

Mache mir mittlerweile fast in die Hose wegen eines neuen Texterjobs, habe Selbstzweifel und mir fehlen Arbeitsproben, um mich zu bewerben. Nochmal mein Arbeitszeugnis von der alten Arbeit gelesen, alles eins nur nicht der Umgang mit Vorgesetzten. Aber gut ich habe meinen alten Chef auch missachtet und ihn das auch spüren lassen. Einfach zu viel Ausbeutung, Lüge und nicht eingehaltene Versprechen von seiner Seite aus. Ich hoffe das wiederholt sich nie wieder in meinen Leben, es soll sie ja geben die netten Chefs. Komischerweise hatte ich bisher nur seltsame Chefs und beim größten Arschloch habe ich am längsten gearbeitet und wurde dadurch krank, jahrelang.

Bei den Jobs, die ich im Auge habe wäre es anders, denn es wären Frauen, obwohl Frauen können auch Arschlöcher sein. Warten wir ab, bisher habe ich Frauen als fairer erlebt.

Komischer Traum, Papierkrieg, Staub und Warteschlange

Komischer Traum, hatte in meinen Traum etwas mit einem aus dem Kurs und war sehr glücklich dabei, dabei kommt er wirklich nicht in Frage. Keine Ahnung was sich meine Traumwelt dabei dachte. Jetzt erstmal wach werden und diesen seltsamen Traum von mir abschütteln, dann frühstücken und dann ran an den Papierkrieg. Heute scheint die Sonne, genau richtig für einen Ausflug nach Kreuzberg. Ich warte weiter auf die Ausschreibung, langsam wird es mir zulange, warte schon fast 14 Tage. Die Bude blitzt, habe gestern noch weiter geputzt, sogar Palmen abgestaubt und Badregale geputzt, dabei erwarte ich gar keinen Besuch.

Keine Ahnung warum hier alles so schnell einstaubt, ich vermute es liegt an der Straße und an den offenen Fenstern. Die beste Freundin kämpft weiter tapfer im Frühdienst, keine Ahnung warum ein Arbeitgeber das macht, einen Frischling gleich Früh- und Wochenendschichten zu geben, man könnte es als Abschreckungsmanöver betrachten. Ich habe keine Lust auf Papierkrieg, aber da muss ich durch. Morgen vielleicht arbeiten, wie immer ohne Bezahlung. Warteschlange, warten wir ab was die nächsten Wochen bringen.

Sonntag

Nein ich stehe nicht auf, weder um 6:30 noch um 8:30, ist heute mein Motto. Einfach wieder hinlegen und weiter schlafen. Gestern noch fleißig gewesen: Bett abbezogen, Sofa Bezüge abbezogen, gewaschen, Bad geputzt, gestaubsaugt, gewischt, Vogelkäfig sauber gemacht, Blumenerde gekauft, Balkonien bepflanzt, Spiegel geputzt, Bett und Sofa wieder bezogen, Blumen gegossen und gekocht. Heute bleibt nicht mehr viel und eigentlich hatte ich heute auch einen Termin, aber mein Gegenüber meldet sich nicht seit Freitag. Keine Ahnung, ob ich da jetzt hinterher telefonieren soll. Könnte heute noch weitere Pflanzen umpflanzen und weiter putzen, aber meine Lust hält sich gerade in Grenzen. Trübes Wetter begrüßt mich zum Tag und in der Nachbarschaft herrscht Ruhe. Kaffee austrinken und wieder ins Bett gehen ist auch ein Plan. So fühlt man sich also als frisch gebackene, arbeitslose Genesungsbegleiterin. Ein paar SMS warten noch auf mich, keine tagesfüllende Beschäftigung, die Rose zu meinen Abschluss blüht wunderbar vor sich hin. Morgen geht es in den Copyshop, alle meine Zeugnisse scannen, um mich ordentlich zu bewerben. Erdbeeren sind zur Zeit günstig, aber noch wenig lecker. Sonntag.