Krankheit und AfD

Lange geschlafen und kurz darauf klingelte die Nachbarin, die ihr Päckchen wollte. Gestern Abend fassungslos vor dem Fernsehen gesessen, AfD zweistellig. Es darf nicht wahr sein. Schaut man sich die Bezirksaufschlüsselung an haben meine Nachbarn aber überwiegend Links gewählt, das beruhigt ein bisschen.

Die Frage bei der AfD ist jedoch welches Deutschland sie sich zurück holen wollen, vor dem Mauerbau? Vor dem Krieg? Ist denen nicht klar, dass Deutschland auf Grund seiner zentralen Lage in Europa schon immer eine Durchwanderungs- und Einwanderungsland war? Deutschland ist keine Insel, daran kann auch die AfD nichts ändern. Ich schäme mich für Deutschland, so viele dumme Wähler und Nichtwähler. Ich hoffe immer noch, dass die AfD nur ein Trend ist, der schnell wieder verschwindet, aber in diesem Punkt bin ich vielleicht auch dumm und naiv.

Gesundheitlich geht es langsam aufwärts bei mir, der Körper schmerzt nicht mehr so und ich habe immer wieder Sekunden wo ich riechen und schmecken kann. Dafür ist der Husten schlimmer geworden und die Anzahl der verbrauchten Taschentücher konstant hoch. Durchgeschlafen habe ich auch fast, könnte am Codein liegen. Vielleicht heute ein bisschen Hausputz, mehr ist aber nicht drin.

Bin gespannt, was aus der Regierung wird, Jamaika kann ich mir nicht vorstellen, die Grünen gehören einfach nicht zur CDU, es bleibt spannend, aber für den Moment bitte alle Fremdschämen für die AfD Wähler.

Advertisements

Scharf und laut

Kochen ohne Geschmackssinn und Geruch ist wohl wie Musik für einen Tauben.
Aber ich habe beschlossen trotzdem zu kochen und es so scharf zu machen, dass auch ich was merken müsste. Das ist dann wohl vergleichbar wie sehr laute Musik für einen Tauben, der kann die Musik dann durch die Vibration spüren.

Sozialleben, Wahl, kämpfen und aufwärts

Gestern verdammt lange wach gewesen und kaum geschlafen am Tag, es geht wohl wieder aufwärts, auch wenn die Taschentücherhaufen nicht kleiner werden. Immer noch nichts riechen und schmecken, aber keine Körperschmerzen mehr beim Husten. Ganze drei Leute haben sich angeboten für mich einkaufen zu gehen, das finde ich toll, auch wenn ich diese Angebote nicht nutzen werde. Es spricht für ein wieder intaktes Sozialleben, dass man mich nicht allein dahin siechen lässt. Das freut mich sehr. Ich habe wieder Freunde, die mich auch verrotzt mögen. Mehr brauche ich nicht, ich bin glücklich damit. Heute gegen 5 Uhr hellwach gewesen und nur schwierig wieder eingeschlafen, keine Ahnung was das sollte. Mal sehen, wann ich mich aufraffen kann wählen zu gehen, jede Stimme zählt, die AfD darf einfach nicht zu stark werden. Ihm geht es gut, das Zimmer ist bis nächstes Jahr sicher und er hat einen Job der ihm gefällt, es wird Zeit für gute Zeiten, endlich mal nicht nur kämpfen. Es wird Zeit für mein Frühstück ohne Geschmack und dann duschen, warmes Wasser tut sehr gut, habe eine Apotheke in meiner Nähe entdeckt, es geht wieder aufwärts, wenn auch nur langsam.

Schwer, Schleim, Ruhe, Post und Drogerie

Schwer, alles schwer, der Körper fühlt sich an, als wäre er aus Blei gemacht. 11 Stunden geschlafen mit vielen Unterbrechungen. Schleim, überall Schleim und Taschentüchertürme. Mein kleiner großer Plan heute noch zum Baumschulenweg/zur Post zu fahren erscheint mir unmachbar. Ich versuche es mal mit einem Kaffee. Die Krankschreibung muss heute auf jeden Fall noch weg. Keine Ahnung wie ich so morgen wählen gehen soll, nächstes Mal Briefwahl. Die Vögel sind ruhig, als ahnten sie, dass ich meine Ruhe brauche. Die Bude sieht noch ok aus, wer die ganze Zeit im Bett liegt und Dosensuppe isst, macht keinen Dreck. Ich schmecke süß und bitter, mehr aber nicht. Gestern wieder an ihn gedacht, habe ihn jetzt fast einen Monat nicht gesehen und 5 Tage nicht gesprochen. Er befreundet sich mit hübschen Frauen auf Facebook. Facebook wer hat den Scheiß erfunden? Ich glaube ich trinke zu wenig, gestern keine 2 Liter. Duschen wäre eine Maßnahme, vielleicht sehe ich dann aus wie ein Mensch. Post und Drogerie, das muss doch heute drin sein.

Grippe

Zurück vom Arzt, mir muss es schon verdammt dreckig gehen, wenn ich freiwillig um 6:50 beim Arzt bin, weil es sonst keinen Termin gibt. Ich schließe mich der Grippe Epidemie an, die gerade in Berlin tobt und wurde mit Tabletten versorgt. Sorgen macht mit der Hustensaft: Codein, scheine wohl schlimm im Hals auszusehen. Jetzt noch bis 9 warten und alle anrufen die meine Krankheit was angeht. Ich will ins Bett, ich will nicht rauchen, denn das schmerzt und ich sollte was essen, auch wenn ich keinen Bock dazu habe. Wer weiß wer mich angesteckt hat, da ich viel mit Menschen arbeite, ist die Auswahl wohl groß. Schaffe es heute nicht mehr zum anderen Arzt, das muss warten, ich hoffe, bis Montag geht es mir wieder besser. Kacke, alles verdammte kacke, mein Bett ruft.

Alles blöd

Ergebe dich du bist umzingelt! Viel geschlafen und ich habe den Eindruck es wird stündlich schlimmer. Fieber, Nase dicht und alle Gelenke tun weh. Alle Termine für heute abgesagt, ich vermute morgen wird es auch nichts. Husten bleibt bisher aus, das einzig Gute ist, dass ich keinen Appetit habe und auch nicht so gern rauchen mag. Das Blöde ist morgen haben kaum Ärzte auf oder nur ganz früh, gut wenn ich früh schlafe geht es vielleicht. Dick angezogen, ich schlafe mit Pulli, Schal, Jogginghose und Socken. Habe ein unheimlich schlechtes Gewissen wegen Arbeit, aber es geht einfach nicht. Taschentücher türmen sich ich hoffe das geht bald vorbei. Der Haushalt sieht auch nicht so toll aus, aber keine Kraft, das Einkaufen heute war schon eine Tortur. Das ist halt der Nachteil am Single-Leben, wenn man krank ist, kocht, putzt und kauft keiner für einen ein. Alles blöd.