Schleimmonster und putzen

Hm, ich bin ein Schleimmonster, da dachte ich gestern nach der Pilleneinnahme noch, ist doch gar nicht so schlimm, aber heute früh weiß ich das ich richtig zu Hause bin. Überall Schleim, im Hals, in der Nase, in den Augen. Ein Schleimmonster. Riechen und schmecken ist auch nicht und leichtes Fieber ist auch hinzugekommen. Ich finde meine Ärztin gut, aber ihr homöopathischer Ansatz lässt sie halt weiche Medikamente verschreiben und mehr Zeit einplanen. Andere Ärzte hätten mir jetzt härtere, schneller wirkenden Medikamente gegeben. Keine Ahnung, ob ich bei weiteren Krankheiten damit leben kann. Je länger ich in der Bude verweile, umso mehr sehe ich Stellen, die geputzt werden müssten, aber irgendwie ist mir nicht nach Putzaktion, aber es stört mich trotzdem. Heute Nacht mal gut geschlafen im Gegensatz zu den letzten Nächten, immerhin 6 Stunden am Stück und dann erst wach gewesen, weil ich keine Luft bekam. Ich glaube heute heißt es Badewanne, obwohl das Wetter so nett mit blauen Himmel grüßt. Immerhin keine Baustelle mehr im Haus, jetzt 8 Stunden am Tag Gebohre wäre die Hölle. Schlafen, schlafen scheint derzeit die einzige Erlösung, mal sehen, ob ich mich vielleicht doch zum Putzen motivieren kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.