Gestörte Kommunikation und Papierkrieg

Was für ein Erwachen, ein Anruf vom alten Arbeitgeber, der aber zum Teil nicht stattfinden konnte, weil irgendwas mit der Handyverbindung nicht ok war. So konnte ich nur kurz mitteilen, dass ich vorhabe im Mai aufzuhören und alle Gegenargumente gingen in einer fehlenden Verbindung unter. Blöd gelaufen, eigentlich wollte ich dieses Gespräch wach, in aller Ruhe und mit guter Telefonverbindung führen. Jetzt ist es passiert und ich bin noch nicht wach und ärgere mich über die Handyverbindung. Na gut ich muss noch ein zweites Telefonat führen, mit dem Chef, das war jetzt die Sozialarbeiterin, aber ich möchte erstmal meinen ersten Kaffee trinken. Hoffe es gibt heute nicht noch mehr gestörte Kommunikation.

Gestern war ok, aber ich habe mich nicht an den Papierkrieg gewagt, der wartet jetzt heute auf mich. Ich glaube, heute verlasse ich nicht das Haus, denn ich werde sicher Stunden damit verbringen Unterlagen zu sortieren, zu kopieren, auszudrucken und für einen Brief zu sammeln. Seltsam ist schon, das mein alter Arbeitgeber so gar nicht verstehen kann, dass ich nicht mehr möchte. Jetzt fühle ich mich mies und meine Verdauung spielt verrückt, erstmal Kaffee, aufwachen und dann das nächste Telefonat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s