Regen, Arbeit, Süßigkeiten, Liebesersatz und kacke

Guten Morgen ein schöner Sonntag auch wenn es gestern wieder nicht geregnet hat. Irgendwo in Berlin muss es aber geregnet haben, denn abends blitzte es hier und die Temperaturen fielen von 28 auf 26 Grad. Heute früh wieder 27 Grad und ich sehne mich weiterhin nach Regen. Gut geschlafen, früh wach gewesen, aber weiter gepennt. Gestern die Arbeit war ok, obwohl die Kollegin etwas unterkühlt war. Danach nur eine Kleinigkeit einkaufen und nach Hause. Durch die Geschichte mit dem Amerikaner jedoch so frustriert gewesen, dass ich doch 2 Süßigkeiten gekauft habe. 2 Wochen habe ich jetzt keinen Zucker gekauft und dann gestern der Ausreißer. Ich hoffe es bleibt bei dem Ausreißer und dass ich jetzt wieder zu meinen zuckerlosen Ernährungsstil zurückfinde. Gegessen habe ich gestern Couscous und Hanuta. Was klar sein sollte, ich bin ein Frustesser, Essen ist Trost, Essen ist Liebe für mich. Das Essen in meiner Familie immer als Belohnung oder Liebesbeweis eingesetzt wurde, rächt sich wohl jetzt. Blöd wenn man sich seinen Liebesersatz überall in jeder Menge kaufen kann. Heute nicht viel, Badewanne und Haushalt machen und vielleicht später in den Wald. Männer sind kacke, aber Frauen auch, doch es gibt so viele davon.

6 Gedanken zu „Regen, Arbeit, Süßigkeiten, Liebesersatz und kacke

  1. Kein Problem, wenn man Mal sündigt. Einfach normal weitermachen und sich nicht zerfleischen. Und wenn du das Problem schon erkannt hast, ist doch schon viel gewonnen. Und Scheiss auf den Ami!!!!

    • Nein, hoffe das wird jetzt kein längerfristiger Rückschlag in meiner Ernährung. Aber gut, aktuell ist jetzt auch nichts mehr Süßes da, nur Nekatrinen und Melone. Ja scheiß auf dem Ami, der soll sich woanders ein dummes und vielleicht reiches Weibchen suchen.

  2. Von einem Hanuta etc. geht die Welt nicht unter. Wenn du ganze Tage ohne Zuckersachen dazwischen schalten kannst, hättest du schon viel erreicht. Ich selbst esse momentan jedenfalls eindeutig zu viel Eis, denke aber, dass die heißen Tage in ihrer Anzahl beschränkt sind und das das dann wieder aufhört.

    • Es war nicht nur ein Hanuta, aber richtig die anderen Tage gab es gar nichts. Ich denke es gibt jetzt noch viele heiße Tage, vielleicht so wie ich auf Wassereis umsteigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.