Sperrzeit, Auge, Tabak, schreiender Nachbar und Dusche

Irgendwas ist schiefgelaufen mit dem Arbeitsamt, sie laden mich zu keinen Termin ein und sie überweisen auch kein Geld, obwohl das Jobcenter wegen dem Arbeitsamtgeld meine Bezüge gekürzt hat. Habe ich jetzt doch eine Sperrzeit? Ich glaube, ich sollte da doch mal anrufen. Aufgewacht mit einem verschleimten und geschwollenen linkem Auge, ich hoffe das wird nicht schlimmer. Aktuell sehe ich auf dem linken Auge leicht verschwommen. Also wieder ein Monat mit wenig Geld, ist nicht witzig, wenn das Budget genau auf die Unkosten abgezählt ist. Tabak ist alle, sodass ich gerade leicht ekligen Discounter-Tabak rauche. Gestern nicht viel passiert, außer der Ausraster meines Nachbarn, weil der DHL-Bote bei ihm geklingelt hat. Er schrie wie am Spieß, dass der Paketbote doch kommen solle, der Paketbote stand dann bei mir gab mir mein Päckchen und hatte weiterhin das Päckchen für den Nachbarn nicht ausgeliefert in der Hand. Was hat denn meinen Nachbarn geritten? Wer was bestellt muss damit rechnen, das DHL klingelt. Der Paketbote hat dann nach der Polizei gerufen, stand vor der Tür und meine Nachbarn ebenfalls. Seltsame Leute gibt es, ein anderer Paketbote hat mir auch schon erzählt, dass der Nachbar schrie, weil er bei ihm etwas zustellen wollte. Aktuell 28 Grad im Schatten, immer noch kein Regen. Heute früh wach, aber konnte so richtig nicht mehr schlafen. Später arbeiten, aber vorerst Dusche.

4 Gedanken zu „Sperrzeit, Auge, Tabak, schreiender Nachbar und Dusche

  1. Liebe Nadine, nutzt Du eigentlich das Onlineportal beim Amt? Wir hatten das mal für meinen Ältesten eingerichtet, weil er die Angewohnheit hat, Post ungeöffnet aufs Sofa zu werfen und sie dann dort zu vergessen – und damit ich jederzeit den aktuellen Status verfolgen konnte 😉
    Glücklicherweise kann man fast alles darüber erledigen, es wird auch angezeigt, ob noch Unterlagen nachgereicht werden müssen (was man eben auch alles online machen kann, ich finde das schon super), auch sämtliche Bescheide und Termine erscheinen dort.

    • Ich hatte mir das Portal für die Antragstellung auf Arbeitslosengeld angeschaut, aber es schien mir zu kompliziert und so habe ich schnell die Lust daran verloren. Eigentlich bin ich ja ein Fan davon alles online zu erledigen, aber beim Arbeitsamt habe ich aufgegeben. Mein Anruf dort hat jetzt ergeben dass mein Antrag auf Arbeitslosengeld seit über 5 Wochen in der Bearbeitung steckt und ich deswegen kein Geld bekommen habe.

      • typisch arbeitsamt. sie verlangen von einem alle möglichen unmöglichen infos und unterlagen, bestellen einen zu terminen, drohen mit kürzung der leistungen, aber selbst kommen sie nicht zu potte.

        • Richtig genau so sieht es derzeit aus, sie haben seit Wochen alle nötigen Unterlagen und es gibt auch einen vorläufigen Bescheid, aber Geld habe ich keines gesehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.