Verpennt, Arbeit, Männergeschichten und Wiedergutmachung

Guten Tag, was für ein verpennter Tag gestern. Gefrühstückt, Waschmaschine laufen lassen und in die Badewanne und danach gleich wieder ins Bett. Abends dann chatten und kochen, aber wieder nicht überzeugt, vom Chatpartner, nicht vom Essen. In der Nacht Etappenschlaf und zu früh wach, aber alles ok. Heute nur ein paar Stunden Arbeit, ich vermute, es wird ruhig. Danach noch einkaufen, ich plane für Ostermontag Rinderrouladen. Eigentlich sind meine Männergeschichten kompliziert genug, weiß nicht, ob es sinnvoll ist, noch einen Mann zu treffen, besonders wenn ich schon Bedenken habe. Aber heute ab Nachmittag und morgen nichts zu tun zu haben, ist auch seltsam. Eigentlich liebe ich doch Zeit für mich, aber derzeit scheine ich keinen Bock auf mich selber zu haben. Die Sonne scheint und alles ist friedlich. Die Lottoanbieter wollen mich wieder zum Spielen verführen, aber ich finde Einsätze über 10 Euro unanständig. Auf Facebook weiterhin reichlich Kontaktanfragen, von wie es mir scheint Arabern, wieso wollen die alle mit mir befreundet sein? Also ich will von keinem von denen etwas. Die Stundenerhöhung auf Arbeit ist geritzt, ab Mai geht es los, mal sehen wie ich mich damit fühlen werde. Aber wer wie ich jahrelang 40 Stunden plus die Woche für ein bestimmtes Gehalt gearbeitet hat, der sagt nicht nein, wenn einen fast das gleiche Gehalt für 30 Stunden angeboten wird. Ab Mai verdiene ich also wieder fast das gleiche Gehalt wie vor meiner Krankheit, nur halt mit weniger Wochenstunden, das nenne ich Wiedergutmachung. Der Kaffee schmeckt, mein Handy piept, die Dusche wartet und danach die Arbeit.

25 Gedanken zu „Verpennt, Arbeit, Männergeschichten und Wiedergutmachung

          • Ja das ist mir schon klar, dass ich davon die meisten streichen kann, aber ich weiß halt nicht vorher wer was will.

          • Also in den ersten Gesprächen, tun die alle so als wären sie schwer an mir interessiert, nur was sie genau interessiert, gilt es herauszufinden.

          • Ach eines ist klar, die wollen sich treffen, für was auch immer. Ich finde das aber anstrengend, das schick machen, die Aufregung und dann meist die Enttäuschung, weil Kopfbild und Realität nicht zusammen passen. Was macht frau dann mit der Realität?

          • Ja, die Realität ist grausam. Was soll man da machen? Hm. Vielleicht mehr in der Realität nach einem Partner Ausschau halten, und weniger im Internet. Braucht halt Geduld.

          • Ich glaube, wenn ich in der Realität suche, dann dauert das Jahre, das ist mir zu lang. Ich bin nicht ständig in Biergärten wie du, meistens bin ich auf Arbeit, bei der Familie oder zu Hause, wo soll ich da jemanden kennenlernen?

          • Da sehe ich selten was und wenn, dann kriege ich meinen Mund nicht auf. Fremde auf der Straße ansprechen war noch nie meins.

          • Geht mir genauso. Jedesmal ein kleines Wunder, wenn es hinhaut. Natürlich lernte ich auch schon im Internet Frauen kennen, aber mehr durch die Blogs oder Schreibforen. Dort hat man eine ganz andere Herangehensweise…

          • Dieses Wunder ist bei mir schon über ein Jahrzehnt her, ich will nicht ein weiteres Jahrzehnt warten, dafür fehlt mir die Jugend, um so geduldig zu sein. Durch den Blog hatte ich auch schon Bekanntschaften, Beziehungen und Liebschaften, aber das ist auch schon Jahre her. Ich will aber nicht Jahre warten, ich lebe jetzt und wer weiß wie lange noch.

          • Wahrscheinlich länger als ich… Klar,.ich will auch nicht vorher abkacken, aber ich will auch nicht an irgendeine doofe Tussie geraten. Mein Bedarf an frustigen Beziehungen ist gedeckt.

          • Eine Anti-Frust-Garantie gibt es aber nicht, ich bin derzeit auch gefrustet, weil der Grieche keine Zeit hat. Mein Dickkopf sagt, treffe einfach andere Kerle, aber Fakt ist, das wäre mir zu viel und verwirrend. Ich bin schon verwirrt genug, immer noch nicht fertig mit dem Ex, immer noch verliebt in den Albaner und dann gibt es noch den Griechen, für was auch immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.