Geputzt, Schweinebraten, warm, Netto und Todestag

Guten Morgen, gestern den ganzen Tag geputzt und hier ist immer noch Dreck zu finden. Seitdem ich 30 Stunden die Woche arbeite, putze ich hier nicht mehr richtig und seitdem ich ihn kenne, noch weniger, weil ich meine freie Zeit lieber mit ihm verbringe als mit dem Putzlappen. Der Vater rief morgens überraschend an und erinnerte mich daran, dass wir abends bei seiner Nachbarin zum Essen eingeladen sind. Es gab chinesischen Schweinebraten mit Pfirsich-Tomaten-Salat. Lecker, aber wenig sättigend. Erst gegen Mitternacht wieder zu Hause gewesen und dann noch gechillt. Erst gegen 3 ins Bett, aber es war zu warm zum Schlafen und ich hatte Frauenschmerzen. Heute fühle ich mich matschig und obwohl der Himmel grau ist, habe ich aktuell 28 Grad in der Bude. Keine Pläne heute, außer vielleicht einkaufen, meine Vögel brauchen Futter und Sand und ich Kerzen für die abendliche Beleuchtung. Das sind aber Sachen, für die ich Busfahren muss, denn obwohl ich hier geografisch nicht am Arsch von Berlin wohne, gibt es hier nur einen Netto-Markt in der Nähe. Seltsame Entwicklung, denn in meiner Gegend wohnen viele Menschen, die sicher genau wie ich, auch mal gern woanders einkaufen möchten, als bei Netto. Ich z.B. bin sehr durch Aldi geprägt, doch der nächste Aldi ist in Neukölln oder Kreuzberg. Mein Urlaub winkt mir schon zu, ich freue mich auf die Freizeit, fast 3 Wochen werde ich freihaben, ich muss nur noch diese Woche arbeiten. Ich finde es sehr schade, dass wir in dieser Zeit nicht in Gran Canaria sein werden, denn ich vermisse meine Mutter immer mehr, je näher ihr erster Todestag rückt. Gestern schon den ganzen Tag deutsche Musik gehört, vieles davon war nach ihrem Geschmack. Sie war ein großer Adel Tawil Fan, ich brauche auch jemanden der den Schmerz von mir nimmt:

8 Gedanken zu „Geputzt, Schweinebraten, warm, Netto und Todestag

  1. Jemand der dir den Schmerz von dir nimmt? Das gibts nicht. Schmerz fühlen wir selbst, können wir ihn auch nur selbst von uns nehmen bzw. in uns heilen. Im besten Fall kann es Menschen geben, die uns da (hiflreich) zur Seite stehen, wenn wir damit beschäftigt sind, emotionalen Schmerz zu lösen. – Schön, wenn wir solche Menschen finden, wenn wir uns danach sehnen und sie fähig sind, unserem Schmerz auszuhalten, bis wir ihn gelöst haben.

    • Ich weiß, dass ich für den Schmerz zuständig bin, lange habe ich ihn verdrängt, aber gestern wirkte ich schon auf meine Mitmenschen melancholisch und heute flossen die Tränen. Ohne sie bin ich so allein, denn sie war meine engste Bezugsperson. Na immerhin habe ich Menschen, die mich mögen und umarmen, besonders er gibt mir momentan Wärme. Weitermachen, so hätte sie es gewollt, auch wenn ich jetzt kaum noch genetische Verwandte habe.

  2. Hallo nberlin. Trauer und das Gefühl von Einsamkeit gehen wohl nie ganz weg, aber die von uns, die noch da sind, machen weiter und leben damit.
    Mal drückt es mehr, mal weniger, aber es ist und bleibt immer ein Teil von uns, einer, der uns dennoch auch ausmacht.
    Ich verstehe gut, wie du dich fühlst. Trauer und Schmerz können sehr intensiv werden an den entsprechenden Tagen, man sollte sie zu- aber sich nicht davon überwältigen lassen.
    Mein unerbetener Ratschlag: Fixiere dich nicht zu stark auf das anstehende Datum, lebe und genieße lieber die schöne Zeit mit ‚ihm‘, deswegen ist deine Trauer und dein Verlust nicht weniger wahr und echt.
    Liebe Grüße vom Blödbabbler nach Berlin, Kopf hoch!

    • Hallo Bloedbabbler, danke für deinen Kommentar und deine Worte. Es ist schwierig diesen Tag zu ignorieren, denn sie hätte Geburtstag und einen Tag später ihr Todestag. Wir leben schon eine Weile weiter ohne Sie und halten zusammen, obwohl sie eigentlich das verbindende Glied war. Ich bin die ganze Zeit vor dem Schmerz weggerannt, aber jetzt holt er mich ein. Ja er ist ein großer Trost, auch wenn ich ihn wenig sehe, genieße ich die Gemeinsamkeit. Es wird schon alles wieder werden, aber ich weiß das kostet Zeit, viel Zeit.

  3. Das mit deiner Mutter tut mir sehr leid. Indem du dieses Lied hörst, bist du ihr nah… Sie würde sich ganz sicher freuen und sich dir auch nah fühlen.

    Die Entwicklung mit den Geschäften sehe ich auch sehr kritisch. Fußläufig zu erreichen (trotzdem weit zum Schleppen) ist für mich auch nur ein Netto. Taugt nur zu Noteinkäufen… Vor 10 Jahren gab es hier in direkter Nachbarschaft einen Penny. Gab. Ist ja auch nur eine kleine Stadt.

    Ach ja, das mit dem Putzen bzw. es nicht mehr zu tun, kenne ich! Als ich Eric kennengelernt habe, war ich arbeiten und in der freien Zeit ganz oft bei ihm. Zu Hause war ich fast nie, musste meinem Hund ja auch noch Unterhaltungsprogramm bieten, und das möglichst ausführlich. Es ist normal… 😉

    • Ja derzeit höre ich viel Musik, die ihr gefallen hat, alles deutscher Kram, aber gut wir beide haben auch zusammen auch die neue deutsche Welle erlebt. Oh eine mitleidende, so schlimm finde ich Netto nicht, aber optimal ist was anderes. Ich denke, die nächsten Wochen werde ich noch Zeit zum Putzen finden, ist ja nicht so, dass ich hier von Käfern oder Ratten überrannt werde, so schlimm ist es noch nicht.

  4. Haha, das hatte ich auch nicht gedacht! Aber je länger man es liegen lässt, desto mehr Arbeit wird es.
    Der Netto ist auf die Dauer schlicht laaangweilig! Und er hat viele Sachen nicht, die ich gerne esse. 😉
    Deutsche Musik ist nicht immer die schlechteste. Da verstehe ich auch wenigstens den Text…

    • Also mein jetziges Chaos lässt sich durch einen Tag beherztes Putzen beheben, das finde ich noch zumutbar. Ja Netto ist schon ziemlich reduziert, aber verhungern muss man auch nicht. Ich finde deutsche Musik oft etwas seltsam, ist mir aber derzeit egal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.