Sturmfrei, Arzt, Zimmer, Keller und Bestellung

Guten Morgen, zu wenig geschlafen, aber tief und traumlos. Heute hat er endlich Arbeit, ich freue mich auf sturmfrei. Ein Arzttermin wartet auf mich, was soll ich sagen? Ich vertrage das Medikament immer noch nicht, das sind nicht nur Anpassungsschwierigkeiten wie sie es nannte. Manchmal frage ich mich schon, ob sie sich von der Pharmaindustrie einladen lässt. Mit ihm gemischte Stimmung, gerade war er wieder aggressiv, weil ich wissen wollte, warum er sich Kopfhörer bestellt, obwohl er welche hat. Gestern das Zimmer umgestellt, er hat jetzt deutlich mehr Platz als vorher und einen anständigen Stuhl mit großem Schreibtisch. Viele meiner Sachen sind jetzt im Keller, Keller aufräumen wird damit eine Aufgabe der Dringlichkeit. Er ist nachts irgendwann aufgestanden und hat auf dem Sofa gepennt, ich war wohl zu laut, das tut mir dann immer leid. Aber nach der Staubaktion gestern, nicht überraschend, dass meine Nase verstopft war, das wird jetzt dauern, bis die Allergie weg ist. Der Kaffee schmeckt und mein Termin ist erst gegen 12, aber liegen bleiben, wenn er wach ist, klappt irgendwie auch nicht. Gestern Nacht noch Risotto gekocht, aber er will diese Woche keinen Reis essen, schade, dabei habe ich mir Mühe gegeben. Aber ich vermute ihn hat es erschreckt, dass ein Großteil seiner Kleidung jetzt zu klein ist. Dafür übernehme ich aber keine Verantwortung, ich biete ihm nicht ständig zu viel von der falschen Nahrung an. Er wählt selbst seine Nahrung und auch wie viel und in letzter Zeit hatte er gerne mal 3 warme Mahlzeiten am Tag, ohne mich. Keine Lust heute nach Schöneberg zu fahren und erst recht nicht zur Postfiliale, in der Kälte auf unbestimmte Zeit anstellen. Er hat morgen Geburtstag, scheint aber dazu gar nicht in Stimmung zu sein. Wird Zeit für Arbeit, ich bin müde hier ständig einen Mann zu haben der stundenlang laut telefoniert und die Küche leer futtert. Heute Abend eine Lebensmittel-Lieferung, ich weiß seit der Pandemie jammere ich auf hohen Niveau, aber ich war es halt gewohnt jederzeit alle Nahrung aus allen Ländern zu kleinen Preisen haben zu können. Das ist jetzt nicht mehr so und wenn dann zu deutlich höheren Preisen. Das neue gebrauchte Sofa ist gut, es ist zwar fleckig, aber die Sitzflächen sind dank Federkern nicht so durchgesessen wie bei meinem alten Sofa. Gegen die Flecken habe ich aber Natron bestellt und werde das heute Abend wohl angehen. Auf in den Tag, will nicht in die Kälte, aktuell ist es sogar mir zu kalt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.