Ostern, Essen, denken für Politiker und Hund

Guten Morgen oder besser frohe Ostern? Ganz passable Nacht mit einmal wach sein. Ostern ohne Mutter immer noch seltsam. Habe mit als Erinnerung an die Kindheit Kresse besorgt, ich liebe Kresse und gesund ist sie auch. Das gibt heute ein Eibrot mit Kresse. Die Erdnuss-Nudeln gestern, werde ich wieder machen sehr lecker und er mochte es auch. Nachdem er mich heute verlassen wird, um in die Kirche zu gehen, feier ich Ostern allein, allein feiern heißt bei mir Steak. Habe ich früher auch immer zu Weihnachten gemacht, als ich keinen Kontakt zur Familie hatte. Gestern erfolgreich 20 Masken verteilt, ich bin für Bewegungsfreiheit, auch für die finanziell armen. Abends dann einen Hefezopf nach alten Rezept gebacken, er ist sehr gut geworden und der Mann hat sich drauf gestürzt. Ich mag diese neumodischen Rezepte meist nicht, sie sind unnötig kompliziert und oft ist dann für die Zutatenliste eine Weltreise nötig. Ich koche dann lieber wie Oma, einfache Zutatenliste mit Zutaten die man überall kriegt. Meine Vögel haben die Sonne gesehen und los geschrien, ich glaube heute gibt es einen Ostern Cracker für Sie. Für die Menschen warten hier noch Lindt Osterhasen, bei meinem Schatz steht noch ein Weihnachtsmann im Regal. Der Kaffee schmeckt, wie immer im etwas Vanillezucker und reichlich Milch. Habe mir vorgenommen heute meinen Kleiderschrank zu sortieren, vieles kann weg, das wird auch einiges meiner Mutter sein. Aber im dritten Jahr nach ihrem Tod kann man aufhören ihre Sachen aufzutragen? Es wird Zeit, dass ich mich selbst finde, ich bin nicht ihr Abziehbild. Bin gespannt was mit den Tests wird, aber statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir beide Corona haben sehr gering. Ich werde morgen nach dem Testergebnis informieren. Er hat sich jetzt auch in anderen Städten beworben, nicht lustig, wenn man wegen des Berufes weg muss. Mal sehen wie weit ich heute mit dem Aufräumen komme, vielleicht setzte ich mich auch einfach auf den Balkon und beobachte Nachbarn. Ich freue mich, dass Herr Laschet über Ostern nachdenken möchte, wie aufopfernd, an seinen freien Tag über wirkungsvolle Maßnahmen nachdenken. Ich frage mich nur was hat er das ganze letzte Jahr während seiner Dienstzeit gemacht? Erst denken, dann handeln, ein neues Prinzip für Politiker? Morgen Abend kommt der Hund zu mir, ich freue mich und gleichzeitig nicht, denn fast 30 Kilo und die Treppe hoch und runter zu tragen ist schon ne Nummer und ich selber bin ja auch gerade kein Leichtgewicht. Auf in den Tag, die Spatzen draußen singen ein Lied und ich hatte meine Ruhe am Morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.