Hund, Nachbarschaftsstreit und anderes

Guten Morgen, ne eigentlich gar nicht gut. Kaum geschlafen wegen Hund und vor allem Nachbar. Der Nachbar stand gestern schreiend vor der Tür und meinte, dass das Kratzen des Hundes auf meinen Fußboden ihn davon abgehalten hätte im Homeoffice zu arbeiten und/oder zu schlafen. Welches Homeoffice? Jeder weiß, dass diese Familie seit Jahren von Hartz IV lebt, obwohl sie jung und gesund sind. Jeder weiß, dass diese Familie hier seit Jahren sehr viel Krach macht. Hat der nen Dachschaden, dass er wegen insgesamt vielleicht 30 Minuten Kratzen und von mir aus einer schlaflosen Nacht vor meiner Tür steht? Ich hatte sehr viele schlaflose Nächte mit denen, denn sie haben zwei kleine Jungen aufgezogen, sie haben ständig Party gemacht, ja auch gern unter der Woche bis 3 Uhr morgens, wenn ich arbeiten musste und dann nicht zum Schlafen kam. Ich habe mich nie bei Ihnen beschwert oder die Polizei gerufen, aber der beschwert sich jetzt, wenn der Hund alle paar Wochen oder Monate 1-2 Tage hier ist? Gehts noch? Er hat mir gestern sehr viel Angst gemacht mit seiner Schreierei und sein Facebook-Motto: „Lade, ziele, schieße“ macht es auch nicht besser. Ich werde dann spontan nicht mehr meine Wohnungstür öffnen und selbstverständlich keine Pakete für die entgegennehmen. Außerdem habe ich beschlossen, ab sofort ein Lärm-Protokoll zu führen. Gestern gab es von dieser Familie Techno-Musik mit harten Bässen und stundenlange Bauarbeiten. Der Krieg ist eröffnet, ich kann im Gegensatz zu ihnen meine Wohnung nicht so leicht verlieren. Ich hasse es die Polizei zu rufen, aber ein böser Brief an die Hausverwaltung geht schon. Allerdings wird das dann sicher dazu führen, dass er mich hier noch richtig bedroht, aber es kann doch nicht sein, dass ich hier zu machen und zu erdulden habe, was der gerade will. Der Hund wird heute Abend wieder abgeholt, dann kriegt er seine Ruhe, ich vermute, er selber glaubt an die Monster, denn ihre Kinder wohnen hier gerade gar nicht, wahrscheinlich weil es ihnen bei Oma besser gefällt, dort werden sie vielleicht nicht jeden Tag angeschrien und müssen bei Techno-Musik in einer Wolke von Alkohol und Gras sitzen. Ich hoffe die ziehen bald aus, ich vermute aber freiwillig gehen die nirgendwo hin. Erstmal alles verdauen. Heute Homeoffice für mich mit Team-Coaching, ich bin gespannt, aber auch sehr müde und gestresst. Gegessen gestern Reste-Nudeln und Burger, er hat dann nach seiner Schicht noch Yams mit Eiersoße gemacht. Urlaub, ich brauche Urlaub, allerdings Urlaub mit diesem Nachbarn in Hörweite? Aktuell richtiges Aprilwetter, gestern alles dabei: Sonnenschein, Regen, Schnee, Sonnenschein. Mal sehen, ob ich es auch heute für eine Stunde in den Wald schaffe, meine Kondition beim Laufen ist wieder besser geworden, ich brauche nicht ständig Pausen. Der Wadenkrampf wird seit den Vitaminen auch besser. Heute keine Termine gemacht, sehr schlau wie sich jetzt herausstellt. Habe zu wenig geschlafen und bin zu sehr mit dem Hund und Nachbarn beschäftigt. Aber den Rest der Woche habe ich viele Termine. Auf in den Tag oder besser raus mit dem Hund, ich hoffe, ich begegne ihm nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.