Regen, Job, Unfall, Dissoziation und normal verrückt

Guten Morgen, immer noch Regen, herrlich. Gestern war ein Tag zum Vergessen. Alles schrecklich, der Morgen und erst Recht der Nachmittag. Auf Arbeit immer kämpfen, neben sehr vielen Beratungen ist einfach nicht witzig und bringt mich an den Rand. Keine Ahnung, ob es noch eine Lösung gibt, der Mann fragte gestern schon was die Jobsuche macht. Er merkt einfach wie sehr mir das alles an die Nieren geht. Was ich stattdessen machen soll weiß ich aber nicht, vielleicht auch einfach Pause. Ich könnte mir auch noch eine Ausbildung vorstellen und soweit ich weiß, ist das Arbeitsamt gerade großzügig mit der Finanzierung von Fortbildungen. Blutdruck und Herzschlag gestern viel zu hoch, heute früh zum Glück wieder niedrig, da nehme ich schon Blutdrucksenker, aber treffe ich auf die Kollegin, sitze ich hier trotzdem mit 150 Blutdruck und einen Herzschlag um fast 100. Dass die Chefs nicht sehen, dass die Dame nur Stress und Streit bringt, das geht nicht nur mir so. Die Straße ist laut und heute warten viele Termine auf mich und eine sehr nette Kollegin, ich hoffe das tut mir gut. Der Mann ist gestern durch den Regen während der Arbeit bis zur Unterhose nass geworden, er freut sich nicht so über den Regen. Der Kaffee schmeckt mit Bio-Milch und ich muss einen Regenschirm suchen, denn heute geht es ins Büro. Vor der Arbeit noch testen, aber ich vermute alles außer Corona bei mir. Immerhin fühle ich mich heute nicht so seltsam wie gestern, mir geht es alles andere als gut, aber meine Seele ist wieder stabiler. Gestern nach der Arbeit erstmal geschlafen und dann später nochmal, gegessen Königsberger Klopse mit Kartoffeln. Schlafen und Gespräche, sind die zwei Dinge die mich gerade aufrechterhalten. Der Vater hatte einen Unfall und trägt jetzt Augenklappe, er hat den Kampf gegen einen Sonnenschirm verloren. Aber alles heilbar wie er sagt. Ich hoffe, er kommt bald heil und ohne Delta zurück, er fehlt mir als Gesprächspartner, mit dem Mann in Englisch quatschen ist halt nicht das Gleiche. Irgendwie bricht für mich gerade das soziale Miteinander weg, meinen üblichen Gesprächspartnerinnen geht es durchweg schlecht und keine hat Lust vorhanden sich noch andere Sorgen anzuhören, ich auch nur noch bedingt. Damit bleiben wir aber allein mit unseren Sorgen, obwohl wir uns stützten könnten. Wenn beide Seiten aber unbedingt Entlastung suchen und beide sich kaum mehr was anhören können, dann ist das wohl das Spiel der Ertrinkenden, die sich an sich klammern, statt zu schwimmen und damit beide untergehen. Aber immerhin ist mir das bewusst, ich muss auch auf Arbeit aufpassen mich nicht zu sehr mit Ertrinkenden zu beschäftigen. Das ist hart, aber ein ertrinkender Rettungsschwimmer rettet halt auch keinen. Aktuell kommt mir die Realität manchmal unwirklich vor, es ist aber keine Dissoziation, es kommt nicht seltsames vor, aber ich habe einfach den Eindruck im falschen Film zu leben. Das mit Corona und dem Dauerlockdown kann doch gar nicht wahr sein. Wüsste ich es nicht genau, würde ich denken Deutschland hat eine kollektive Psychose und nur die Menschen, die bereits wegen einer Psychose in Behandlung sind, behalten einen klaren Kopf. Wer hätte mal gedacht, dass die Irren den Normalen erklären müssen wie man mit irren Zuständen und Isolation zurechtkommen kann? Immerhin heute Morgen Ruhe, Zeit und Friede für mich, die Dusche wartet und dann raus da in diese verrückte Welt in der ich mit meiner Andersartigkeit immer weniger auffalle.

3 Gedanken zu „Regen, Job, Unfall, Dissoziation und normal verrückt

  1. Dein Erzählstil hat was. Und bei Schriftstellerin gilt: wäre ihr Leben immer top gelaufen, hatten sie hat nichts zu erzählen und auch keinen Schreibdruck.

    🙂

    Neulich war ich in Berlin-Rudow, wo ich den allerersten „Schnelltest“ meines gesamten Lebens machte (hoffentlich auch den letzten)…

    … natürlich ist es nichts als eine Massenpsychose.

    Für die nächsten 10 Jahre.

    Aber ohne mich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.