Schlaf, Lager, Pillen, steif und Träume

Guten Morgen, noch müde nach über 7 Stunden Schlaf. Der Mann ist da und hat gerade für mich das Wohnzimmer geräumt, er kennt mein Morgenritual mittlerweile. Der Kaffee schmeckt und die Wahlen warten. Gestern im Lager war ein Reinfall, alles zugestellt vom Vater, keine Chance an die Sachen zu kommen, geschweige denn gute Fotos zu machen. War dann wohl eher ein, Nadine verabschiedet sich von den Sachen, ein paar Pullover habe ich noch für mich entdeckt. Irgendwie war das praktisch und lästig zu gleich, immer Kleidung von der Mutter zu kriegen. Praktisch wenn pleite, lästig, wenn sie mich wieder einkleidet als wäre ich noch ein kleines Kind. Sie hat immer gerne Leute eingekleidet, aber natürlich mich am liebsten. Ich vermisse Sie und ihre ehemalig lästige Sammelwut, jetzt sind ihre Dinge mein letzter Schatz. Es scheint als wäre Corona vorbei, ist es aber nicht, die spanische Grippe hat auch 3 Jahre gedauert, ist nur die Frage wie unsere Politiker damit umgehen, aber die wählen wir ja heute neu. Die Blutdrucksenker Pillen nerven mich, aber ich kenne die Antwort, wenn ich sie loswerden will: Abnehmen! Ich will überhaupt keine Pillen nehmen, aber ob das mit Ü40 noch realistisch ist, ich denke für viele nicht. Was passiert, wenn frau dick bleibt und die Blutdrucksenker nicht oder nicht richtig nimmt, habe ich ja bei meiner Mutter gesehen. Also keine Option. Die Massage war diese Woche nicht der Hit, hatte Schmerzen danach, aber vielleicht bin ich auch einfach zu verspannt gerade. Sie sprach wieder von einer einzigen/steifen Schulter, weil alles vereint steinhart ist. Die Geschichte um Melanie verfolgt mich gerade, was habe ich naives kleines Mädchen damals getan und versprochen? Es ist aber Vergangenheit, sehr weit zurück liegende Vergangenheit, vielleicht doch noch mehr Neuroleptika? Wer möchte sich schon lebhaft an seine Vergangenheit erinnern? Also was gestern oder letzte Woche war, vielleicht schon, aber was vor 30 Jahren war? Das könnte ein Teil meiner Schulterverspannung sein, zu viel belastende Erinnerungen und ein ebenfalls anstrengendes jetzt. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber warum habe ich einen großen Wanderrucksack erhalten? Das meinte schon meine erste Therapeutin niederschmetternd zu mir: „Die Last auf ihren Schultern ist sehr groß und glauben Sie nicht, dass irgendeine Therapie auf der Welt sie von dieser Last befreien kann.“ Schönen Dank auch, sie hätte auch gleich sagen können: „Ihr Problem!“. Vielleicht ein Grund, warum ich gerne in Träume/Parallelwelten entgleite, die Realität ist zu belastend. Wie gerne wäre ich Amelie, einfach alles ignorieren und eine eigene Welt bauen:

8 Gedanken zu „Schlaf, Lager, Pillen, steif und Träume

  1. Das mit der Kleidung kenne ich ein bisschen auch von meiner Mutter, dass sie mir immer wieder Kleidung schenken wollte. Dass es gleichzeitig praktisch und lästig ist, verstehe ich absolut. Bei mir war es später mehr lästig als praktisch.
    Ich finde es auch manchmal überraschend, wie lebhaft vor allem unangenehme Erinnerungen manchmal vor einem auftauchen. Bei mir meistens beim Einschlafen oder beim Zähneputzen. Ich finde es eigenartig, wenn ich beispielsweise zwei Wochen später daran denke, ist es lang nicht mehr so lebhaft. Manchmal denke ich mir dann: Was will mir diese Erinnerung jetzt sagen? Aber ich komm meistens nicht drauf.
    Das mit dem Wanderrucksack: Vielleicht trägst Du ja für Andere noch paar Päckchen mit?
    Schönen Sonntag Dir noch! 🙂🌞

    • Ja erwachsen und immer noch von Mama eingekleidet, zum Teil habe ich es gehasst, jetzt vermisse ich es etwas. Ja einschlafen ist so ein Moment in letzter Zeit aber auch müde im Bus. Ich denke ich kann schon deuten was die Erinnerungen sagen wollen, aber will ich zuhören? Ganz sicher trage ich andere Lasten mit, das war aber irgendwie schon immer so, vielleicht sollte ich mich davon emanzipieren. Dir auch einen schönen Sonntag! 🙂

      • Oder Du solltest Dich auch ordentlich belohnen dafür, wieviel Du für andere tust! Man muss das auch mal bei sich selber wertschätzen. Emanzipieren davon hab ich auch mal versucht, das hat mir nicht gut getan, ich bin einfach so. Deswegen bin ich dafür, sich selber dafür wenigstens wertzuschätzen!
        Danke Dir!

        • Das mache ich meist nur mit Essen, was dann nicht so gesundheitsförderlich ist. Ich bin einfach auch so, aber ich brauche mehr Grenzen anderen Gegenüber. Dass ich besser merke und auch durchsetze, wenn meine Grenze erreicht ist.

  2. Ich habe es so gelesen, dass die spanische Grippe ohne Impfstoff nach 2 Jahren vorbei war. Deshalb rechne ich mit Frühjahr 2022… danach wird es noch lokale, kleinere Aufflammungen geben aber hoffentlich legt sich die Pandemie…

    • Danke für die Korrektur, 2 Jahre. Damit ist aber trotzdem noch nichts vorbei. Aber ich hoffe natürlich auch, dass es besser gestern als morgen vorbei ist. Das tut der Gesellschaft nicht gut, die Leuten werden krank und der Zusammenhalt zerbricht.

      • Ja, das befürchte ich auch. Aber wenn ich mich optimistisch stimme, versuche ich daran zu glauben, dass wir aus der Pandemie was lernen werden, in Hinblick auf den Klimawandel oder auf andere Epidemien. Dass es durchaus möglich ist, dass binnen kurzer Zeit schlimme Sachen passieren können, auch wenn wir sowas früher noch nie erlebt haben – aber auch, dass wir mehr oder weniger doch reagieren und agieren können. Oder dass wir uns jetzt in Verzicht üben, was ja ein wichtiges Mittel im Kampf gegen den Klimawandel sein muss.

        • Das hoffe ich auch, meine Beobachtung jetzt in Berlin ist aber eher, dass das jetzt eher wie eine wilde Gruppe Kindergartenkinder ist, die endlich wieder raus dürfen, gar nichts gelernt und jedes Benimm vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.