Lockdown, Papakind, Büro, Reparaturen und Prinzen

Guten Morgen, ne das passt jetzt irgendwie nicht, Gruß aus der Nacht. Homeoffice gestern ok, ein Tag mit überwiegend netten Kunden. Die Furcht vor einem Lockdown, hat wieder Leute dazu gebracht, die Lieferfenster von Rewe für die nächsten zwei Wochen auszubuchen, dann gehe ich heute halt einkaufen, denn heute brauche ich den Pizzateig für die Pizza für den Vater. Viel an den ersten Stiefvater gedacht, bzw. an die Zeit mit ihm, wie und warum alles schiefgelaufen ist. Ich habe mir doch tatsächlich seine Telefonnummer besorgt, aber irgendwie traue ich mich noch nicht, so über 30 Jahre später. Finde es aber irgendwie seltsam, dass wir beruflich sehr ähnliche Dinge machen. Wenn es um schlechte Angewohnheiten und berufliche Ausrichtung geht, komme ich sehr nach meinen Stiefvätern, schon eine seltsame Sache, dass ich in diesen Punkten wohl Papakind bin. Obwohl auch nicht, Mutti machte beruflich, sehr lange nicht sehr interessante Sachen. Welches kleine Mädchen möchte schon Kellnerin oder Buchhalterin sein? Ich nicht. Da schienen mir Rechtswissenschaften, Informatik und Engagement im sozialen Bereich irgendwie interessanter. Das Wirtschaftsstudium, was ich wegen Mutti studiert hatte, war das langweiligste überhaupt. Schon seltsam, dass mir jetzt erst jetzt klar wird, dass ich keinen Vater hatte und gleichzeitig viele. Aber die wichtigsten waren wohl Stiefvater 1 und 2. Wobei Stiefvater 2 nach der Pleite mit Stiefvater 1 Jahrzehnte warten mussten, bis ich ihn Vater nannte. Genug zu Vätern, vielleicht waren sie auch so wichtig für mich, weil sie mich intellektuell gefördert haben, was Mutter nicht konnte.

Heute Büro und ich denke, das ist gut so, wieder zu lange allein gewesen über das Wochenende, da muss ich immer aufpassen, dass ich nicht wunderlich werde, aber damit bin ich nicht allein, schaut man sich die Statistiken zu seelischen Erkrankungen seit Corona an. So viele Seelen in Notlagen und ich musste durch Corona durch die harte Schule der radikalen Abgrenzung, um selber nicht unterzugehen. Ich kann nicht immer aufopfernd die Welt retten wollen, ich muss mich zuerst selber retten, dann kann ich auch anderen helfen. Gefreut, dass sich die aktuell entfernte beste Freundin gemeldet hat, bei ihr alles drunter und drüber, aber sie hat mich daran erinnert, dass ich schwimmen gehen wollte. Also jetzt tatsächlich hoch motiviert ein Ticket für Schwimmen, Freitag früh gebucht. Schwimmen ist glaube ich gerade der einzige Sport, denn ich mit meinen körperlichen Beschwerden machen kann. Mal sehen, wie es wird, ich liebe schwimmen eigentlich, aber werde mich sicher auch schämen.

Das Gesicht ist nach der Behandlung immer noch irritiert und gerötet, noch ein paar Tage, dann wird es erfahrungsgemäß besser. Zum Glück Weihnachtsgeld bekommen, das Konto ist etwas beruhigt, zu viel Geld ausgegeben, aber da ich keine Ausgaben für den Mann mehr habe und im Gegenteil Geld von ihm bekomme, sind Luxussachen wie Massage und Kosmetik halt drin. Brauche ich jetzt aber auch, nach dem ganzen Stress der letzten Jahre, die haben mich äußerlich und innerlich sehr altern lassen. Mutti tot, Vater depressiv, Ehemann angelacht und umsorgen müssen, Corona in einem sozialen Job und dann noch die Medikamentenumstellung und Reduktion, alles etwas viel. Dass ich dabei erst Panik- und Angstattacken bekam, dann Bluthochdruck, Herzrasen, starke Gewichtszunahme und dann irgendwie auch Burnout und Depression, nicht so überraschend. Jetzt gilt es zu reparieren, was zu reparieren ist. Jetzt bin ich mal meine Nummer 1, wer mich davon abhält, kann gleich aus meinem Leben verschwinden. Der Kaffee schmeckt, vergessen wir das Warten auf irgendwen der mich zur Nummer 1 macht, ich bin zu alt, um auf einen Prinzen zu warten, ich bin dann mal selber meine Nummer 1:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.