Alpträume, Pizza, Datenschutz und die Exklusion des Lockdowns

Guten Morgen, ganz schlechte Nacht, Albträume, erst brannte ich, dann sollte ich vergewaltigt werden. Ich konnte nicht schreien und erwachte wie ich leise die Worte Hilfe rief. Vielleicht hätte ich mir mein Schläfchen gestern Nachmittag sparen sollen. Aber ich war erschöpft nach der Arbeit und so ein Schläfchen schafft Abstand zur Arbeit, danach beginnt immer ein neuer Zeitabschnitt. Die Pizza mit dem Vater war gut, ich habe mal was anderes ausprobiert, mit Schmand als Belag und darauf Lauch, Tomaten und Lachs. War lecker. Gespräche mit dem Vater auch ganz gut, der Hund kratzte erst, aber legte sich dann doch schlafen. Es ist noch dunkel und ich hatte jetzt keine 5 Stunden durchgehenden Schlaf, sehr belastend, aber nach dem Traum, bin ich lieber wach. Eigentlich wollte ich den Mann heute treffen, aber gerade denke ich, ich werde sehr müde sein nach der Arbeit. Gesellschaft werde ich schon brauchen, aber vielleicht nicht bis spät durch die Gegend fahren. Aktuell ist es bereits ab 16 Uhr dunkel in der Stadt, da kommt einem alles danach spät vor.

Der Vater hat Musik mitgebracht und Kochrezepte, dabei koche ich in letzter Zeit kaum noch für ihn, auch nicht für den Mann, eigentlich nur noch mit Kochboxen für mich. Weihnachtsgeschenke für den Bruder bestellt und kurz mit ihm gesprochen, seine Halbschwester hat Corona. Sie ist aber jung und gesund, ich denke/hoffe das wird kein Drama. Habe mir gestern ein digitales Impfzertifikat besorgt, jetzt darf ich auch ins Schwimmbad? Leider traue ich dem Datenschutz bei solch sensiblen Daten auf dem Smartphone nicht, kann ich nicht begründen, ist so ein Bauchgefühl. Die Stadt schläft noch, obwohl ich höre Autos, es gibt also auch welche die schon oder noch wach sind. Die Fenster der Nachbarn sind aber alle dunkel und ich höre nichts im Haus. Rauche gerade viel zu viel, irgendwie muss ich mich von den Alpträumen distanzieren, auch wenn beide letztendlich gut ausgegangen bin, den Brand konnte ich löschen und vor der Vergewaltigung aufwachen.

Heute zwei Präsenzberatungen, Menschen in anderen Notlagen scheißen auf Corona Vorsicht, wenn das eigene Leben aus anderen Gründen gefährdet ist vielleicht auch verständlich. Aber wir beraten nach 2G+, keine totale Sicherheit, aber eine Risikoreduzierung, mein Test gestern war auf jeden Fall negativ. Ich kann kaum den Urlaub über Weihnachten abwarten, ich möchte gerade gar nichts mehr machen, ich will einfach meine Ruhe. Zu viele verlorene Seelen seit Corona, zu viele traurige Geschichten. Der Lockdown war Exklusion, nicht Inklusion. Wie kann eine Gesellschaft angeblich Rücksicht nehmen auf die Kranken und Alten und gleichzeitig genau die einfach mal vergessen und im Stich lassen? Tolle Hilfe, wenn die Gesunden im Homeoffice sitzen und die Kranken mit Unterstützungsbedarf, keine Hilfen und Unterstützung mehr bekommen. Das ist nicht sozial, das ist asozial. Von wegen jeder rettet seinen Arsch zuerst, vergessen wir die Kranken, die sterben eh. Mir sind in meiner Unterstützung dabei auch die Hände gebunden, was soll ich machen, wenn die Ämter nicht mehr erreichbar sind und/oder im Schneckentempo arbeiten und es immer extremer werdenden Personalmangel in der Betreuung gibt? Sieht so Rücksichtnahme aus? Die Kranken allein lassen, während man es sich selbst zu Hause gemütlich macht? Und das dann Rücksichtnahme nennen? Für mich ist das Heuchelei.

Viel zu früh, der Kaffee wird schon kalt, ich muss auch aufpassen, dass ich nicht die nächste Unterstützungsperson bin, die auch nicht mehr kann und dann auch nicht mehr arbeitet, weil letztendlich der eigene Arsch wichtiger ist. Genug gekotzt über die Gesellschaft für heute, immerhin die Traumbilder etwas abschütteln können, fürs Büro ist es noch zu früh, aber ins Bett möchte ich nach diesen Träumen auch nicht. Ich wünschte, ich könnte die Augen schließen, wie es gerade so viele tun, doch mein Leben erinnert eher an Clockwerk Orange, spielen wir die passende Musik dazu:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.