Ausschlag, Erinnerungen und keine Öffentlichkeit

Guten Morgen, nein gar nichts gut, mir geht es noch schlechter als vorher. Körperlich und seelisch. Ich habe Ausschlag bekommen, ich habe mehr Erinnerungen bekommen. Wie konnte ich das alles nur vergessen? Blöde Frage, es war wohl lebensnotwendig, das alles zu vergessen. Jetzt sind die Erinnerungen wieder da und ich frage mich, wie ich das überleben konnte und frage mich nicht mehr, warum ich so schwer krank wurde. Vielleicht sollte ich meinen Blog doch auf privat schalten, um freier schreiben zu können, denn alles, was ich gerade schreiben möchte, ist für eine unbekannte Öffentlichkeit einfach nicht geeignet. Keine Ahnung wie ich jetzt weitermachen soll, keine Ahnung wie ich mich jetzt verhalten soll. Ach, lassen wir Musik sprechen in einer Situation, wo Worte nur schaden können:

9 Gedanken zu „Ausschlag, Erinnerungen und keine Öffentlichkeit

  1. Kann deinen Wunsch sehr gut nachvollziehen. Ich war irgendwann mal dazu übergegangen, einige Beiträge mit Passwort zu versehen und nur denen das zu geben, die mich schon länger lesen und zu denen irgendwie ein (positiver) Blogger-Bezug hergestellt war. Ganz privat habe ich auch einige Beiträge und alle Beiträge, die älter als ca. zwei, drei Jahre sind. Habe die Vorgehensweise auch schon bei etlichen anderen gesehen.

    • Muss mich mal mit der Technik beschäftigen und gut überlegen, wer denn positive Blogger für mich sind? Vielleicht aber doch auch wieder einfach auf ein Tagebuch aus Papier umsteigen.

    • Liebe Nell, danke für dein Interesse, du würdest auch auf jeden Fall auf meine Liste der erlaubten Leserinnen kommen. Ich schaue mir die Technik bei WordPress mal an.

  2. Oh, das wäre aber schade, liebe Nadine. Auch wenn ich hier kaum kommentiere, lese ich jeden Beitrag von dir, schon bei twoday net. Aber gut, du musst das tun, was für dich am Besten ist.
    Liebe Grüße
    KarenS

  3. Ich hoffe, Du fühlst Dich bald besser. Den Wunsch, privater zu schreiben, kann ich gut nachvollziehen. Ich würde aber gerne weiter mitlesen, wenn ich darf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.