Müde und nicht selig

Guten Morgen, nein eigentlich ist nichts gut und ich erschöpft und müde. Zum Glück Homeoffice heute, ich denke, ich habe gestern doch zu viel gemacht. Zu wenig geschlafen, der Mann ist im Arsch, ich bin im Arsch, passt also wunderbar. Die Nachbarn stressen, die Vögel stressen, es ist kalt, ein bisschen Sonnenschein die einzige Aufheiterung. Die Bude sieht mies aus, ich auch irgendwie und über das eigene Leben und das politische Weltgeschehen nachzudenken deprimiert nur. Denken, ich wünsche ich könnte aufhören zu denken, aufhören zu erinnern, denn selig sind die geistig armen.

Ein Gedanke zu „Müde und nicht selig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..