Alptraum, Botschaft, heulen und Horror-Geschichten

Guten Morgen aufgewacht und trotzdem ist alles, was gestern noch passiert ist, wahr. Scheiße, ich dachte, es wäre nur ein Alptraum. Aber es ist wahr, dass er mir gestern einen Brief gezeigt hat, indem stand, dass die Deutsche Botschaft Delphi, seine Uni als nicht zulässigen Studienbetrieb bezeichnet und einem Inder deswegen das Visum zum Studium in Berlin verweigert. Ich weiß nicht, ob deutsche Botschaften Informationen austauschen und auch nicht, ob Visa, die für ein Studium bereits erteilt wurden, wieder zurückgezogen werden können. Auf jeden Fall ist klar, dass sein teuer bezahlter Abschluss, nichts wert sein wird. Ich habe Angst, dass er bald nicht mehr hier ist, aber nach keinen 3 Monaten heiraten, ist mir einfach zu früh. So saß ich gestern Abend heulend da und weil das nicht reicht, rief die beste Freundin auch heulend an und erzählte ebenfalls eine Horror-Geschichte. Ganz schlechter Film, ganz schlechter Film. Ich war so glücklich und nur besorgt über die beste Freundin, jetzt scheint mein und ihr Spiel beendet zu sein, und zwar als Verlierer.  Ich muss heute arbeiten, aber ich weiß nicht, wo mir der Kopf steht. Ist alles verlieren und dagegen kämpfen wirklich vom Schicksal vorgesehen? Der Kaffee schmeckt, aber ich fühle mich kraftlos und würde gern gleich nach dem Aufstehen weiter heulen. Ich weiß nicht was ich machen soll, ich habe Angst, dass seine ganze Liebe nur eine Lüge war und selbst wenn nicht, heiraten nach ein paar Wochen? Ich habe Angst, um ihn, um mich und die beste Freundin. Die Sonne scheint und ich weiß nicht was ich ihm sagen soll, ob es überhaupt noch was zu bereden gibt. Ich bin kein Feigling, aber nicht ohne Grund mit über 40 noch nicht verheiratet, es ist nicht so, dass ich nicht die Chance dazu gehabt hätte. Brötchen warten und ich schwitze, wieder 27 Grad in der Bude. Wecke mich bitte auf, aus diesem Alptraum.