Zweimal krank, gammlig, lachen und Alltag

Einmal krank, zweifach krank, war ja nur eine Frage der Zeit, dass er sich ansteckt, wenn er die kranke Frau ständig umarmt und küsst. Er hat jetzt Schnupfen und Husten und seine erste Begegnung mit einem Papiertaschentuch hinter sich. Ich fühle mich mittelprächtig, schlafe immer noch locker 10 Stunden plus und sehe scheiße aus. Peinlich seinen Liebsten so aussehend und riechend entgegenzutreten. Morgen hat er ein interessantes Bewerbungsgespräch, ich drücke ihm die Daumen. Gestern den ganzen Tag gammlig zusammen auf dem Sofa verbracht, reicht aber jetzt mal, bin froh, dass er das Haus verlassen hat und ich allein sein darf. Das Wetter sieht freundlich aus, heute früh um 8:50 geweckt worden von einem Paketboten, ein riesiges Paket für gerade mal 3 Gläser. Ich finde das immer wieder ärgerlich, wenn man eine Kleinigkeit bestellt und dann riesige Pakete erhält. Mission heute, Müll wegbringen und zu Netto, mehr nicht. Er geht mir hier und da mal auf den Sack, aber lachen wie zusammen ist alles wieder gut. Ich denke, es ist Zeit, dass ich wieder arbeiten gehe, den ganzen Tag (zusammen) zu Hause zu sein ist ätzend. Aber ich huste immer noch übel, was zu meinem rauchenden Suchtverhalten gar nicht passt, verstehe, wenn er die Augen verdreht, wenn ich rauche und dann heftig anfange zu husten. Ich weiß auch ohne ihn, dass mein Verhalten ziemlich dumm ist. Ab unter die Dusche und bald zurück in meinen Alltag.