Nacht, kein Ausnahmegrund, Luxus und Gutschein

Ein Gruß aus der Nacht, keine Ahnung warum ich immer nach 6 Stunden wach bin. Heute schläft er unruhig. Es ist zwar toll einzuschlafen, wenn er hier ist, ich schlafe sofort ein, aber leider nicht durch. Gestern Spätdienst, es war sogar was los, es scheint wieder loszugehen. Meine neue Spezialität sind Angehörige. Die Homeoffice-Pflicht trifft dann doch überwiegend auf mich zu, leider, musste jetzt alle Präsenzberatungen absagen und darf keine neuen anbieten. Seelische Krankheit ist leider kein Ausnahmegrund, die Kontaktbeschränkungen zu lockern, auch wenn jemand depressiv und selbstmordgefährdet ist. Soviel zum sozialen Lockdown, um unsere Risikogruppe zu schützen.^^ Gegessen gestern zu viel, vielleicht bin ich auch nachts wach, weil ich seitdem er hier ist, nicht mehr auf Toilette kann, wenn er da und wach ist. Das ist ziemlich unangenehm. Heute Büro, mal sehen, ob die Hüte noch steht, ich werde allerdings allein im Büro bleiben. Ziemlich blöd, eine Kollegin im Urlaub, eine krank. Der Luxus des Monats kam gestern an: Eine neue Mikrowelle, die alte war rostig und durch die falsch angewendete Grillfunktion total eingesaut. Corona und die ganzen Theorien dazu, 1a Psychose-Material, wenn wundert es, wenn die Leute dabei auch psychotisch werden. Heute Pizza mit dem Vater, zurück zum Pizza Mittwoch, Donnerstag ist ein ganz doofer Termin für mich. Ich hoffe heute lässt er mich nicht bis 20:30 warten. Die Woche mit Nivea eindeckt, 3 Euro Rabatt sind schon attraktiv, Creme, Duschgel und Deo zum Schnäppchenpreis. Meiner Kassiererin war das aber zu viel als ich an der Kasse, Pfandbon, Kundenkarte, Punktecoupon und Nivea-Gutschein vorlegte. Ich glaube mein Bett ruft, mal sehen, ob er jetzt ruhiger schläft und wie der Tag später wird.